Aktuelles

Schnupper Golf Kurse starten ab dem 06.04.2024

Ab dem 06.04.2024 bieten wir, wie schon im letztem Jahr, unser beliebtes Schnupper – Golfen an.

In dem 90 minütigen Kurs gibt unser Trainer Stephan Wächter einen kurzen Einblick in den Golfsport. Aber nicht nur die verschiedenen Schlägertypen werden Ihnen erklärt, natürlich können Sie auch selbst ausprobieren. Abschläge auf der Driving Range sowie das Putten werden fachmännisch angeleitet. Zum Abschluss laden wir Sie noch auf ein Getränk in unserer Gastronomie ein.

Die Kurse finden jeden Samstag in der Zeit von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr bei uns auf der Golfanlage statt. Die Kosten belaufen sich auf 19,00€ pro Person.

Anmelden können Sie sich bequem per Mail oder telefonisch in unserem Sekretariat. 

Hier anmelden
09.02.2024

Golfplatz aufgrund von Nässe vorübergehend gesperrt

Aufgrund der enormen Niederschlagsmengen seit letzter Nacht sind wir leider gezwungen den Golfplatz sowie den Kurzplatz, die Chip & Pitch Area und das Putting Grün an Bahn 10 bis auf Weiteres zu sperren.

Weiterhin geöffnet bleiben die Driving Range und das Übungsgrün am Clubhaus. Das Sekretariat, die Gastronomie sowie der Pro Shop sind weiterhin für Sie da.

Fühlen Sie sich herzlich eingeladen zu unserem großen Winterschlussverkauf im Proshop am Meer am Samstag und Sonntag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Es locken interessante Angebote mit Preisreduzierung auf Bekleidung (Winterkollektion) und Schuhe bis zu 50%.

Die Platzbeschaffenheit wird regelmäßig durch die Greenkeeper der Firma Sommerfeld, den Platzwart sowie die Geschäftsführung kontrolliert und schnellstmöglich wieder freigegeben.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

22.12.2023

Preisänderung Rangebälle ab 01.01.2024

Ab 1. Januar 2024 werden wir die Preise für Rangebälle wie folgt anpassen:

20 Rangebälle 1 Euro (unverändert)
40 Rangebälle 2 Euro

Die Gewährung von Freikörben bei Einzahlung auf das Kundenkonto wird ebenfalls entfallen.
Wir danken für Ihr Verständnis.

17.12.2023

Frohe Botschaft zum 3. Advent

Wir möchten uns zuallererst einmal herzlich bei Ihnen bedanken! Bedanken für so viel Geduld und Verständnis dafür, dass der Golfplatz seit einigen Wochen aufgrund der Nässe nicht bespielbar ist. Wir versichern Ihnen, gemeinsam mit der Firma Sommerfeld AG die Bespielbarkeit des Platzes stetig zu optimieren. Nur leider können die aktuellen Wassermengen nur begrenzt künstlich abgeleitet werden und der Boden ist durchweg gesättigt.

Wir freuen uns, Ihnen passend zum 3. Advent den Beitritt des Golfclub Thülsfelder Talsperre e.V. in die GOLF-ALLIANZ-NORD verkünden zu können. Ab dem 1. Januar 2024 ermöglichen wir unseren Vollmitgliedern (KG, Eagle & Birdie) sowie unseren Jugendlichen damit ein weiteres freies Spielrecht in der Umgebung. Aufgrund des sandigen Untergrundes in Thüle ist das Golfspiel dort auch in Regenperioden möglich.

Wir begrüßen die Mitglieder des Golfclub Thülsfelder Talsperre in der GOLF-ALLIANZ-NORD ganz herzlich und wünschen uns allen im neuen (Golf)Jahr zahlreiche fröhliche Golfrunden und jede Menge neuer Golferfahrungen auf unseren schönen Golfplätzen hier im Norden.

Bleiben Sie gesund und genießen Sie weiterhin das dritte Adventswochenende.

Weitere Informationen zur GOLF-ALLIANZ-NORD finden Sie unter www.golf-allianz-nord.de

4.12.2023

Preisübergabe an die Gewinner der Landpartie "Gut Horn"

Am Samstag fand im Clubhaus die Übergabe der Preise an die glücklichen Gewinner des Schätzspiels und des Putt-Turniers der Landpartie “Gut Horn” statt. Bei winterlichen Außenbedingungen war der Blick aus dem Wintergarten bei geselliger Kaffeerunde bereits vorweihnachtlich stimmungsvoll. Die Freude der Gewinner über je einen Platzerlaubniskurs sowie eine Jahresmitgliedschaft “Bogey” war sehr groß und die Vorfreude auf die kommende Saison kribbelte bereits spürbar in allen.

Nochmals herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner.
Wir sehen uns im kommenden Jahr - auf und neben dem Platz. 

29.11.2023

Saisonabschlussbericht 2023 der Herren AK 50 II

von: Stephan Wittrock
Personell musste das Team in diesem Jahr den Abgang seines einzigen Einstelligen verkraften. Dieter Lautenschläger entschied sich zu Beginn der Saison zu einem Wechsel in die personell schwächer besetzte Mannschaft der AK 65. Dieter war sportlich schwer zu ersetzen, aber es gelang innerhalb dieses Jahres, das Team weiter aufzustocken. Mit Rainer Isemann, der zu Beginn der Saison hinzukam und gleich mehrere Punktspiele bestritt, Jürgen Wykhoff und seit Kurzem Uli Kiewning konnten gleich drei Neuzugänge gewonnen werden, die - wie sich schnell zeigte - menschlich hervorragend in die Truppe passen. Denn das menschliche und gesellige Miteinander hat neben dem Erreichen der sportlichen Ziele, vorrangig im Wettbewerb im Rahmen der Punktspiele in der Golf Seniorenliga Nord (GSN), bei uns einen hohen Stellenwert.
Zum Sportlichen: In unserer Gruppe, in der ausschließlich im Lochspielmodus gespielt wird und ein Abstieg nicht mehr möglich ist, hatten wir es mit Papenburg, Lohne, Lütetsburg, Bad Bentheim und Hude zu tun. Allein vom deutlichen besseren HCP-Schnitt waren die Teams aus Papenburg, Hude und Lohne favorisiert. Es galt also, diesen Teams so gut wie möglich Paroli zu bieten und die beiden anderen Gegner zu schlagen. Das Erste gelang bis auf eine deutliche Niederlage gegen Hude mit achtbaren Ergebnissen, das Zweite gelang nur teilweise. Während gegen Lütetsburg alle Matches gewonnen werden konnten, reichte es gegen Bentheim nur zu einem Remis, was dann letztlich zum 4. Platz reichte. Hier ist nach den mittleren Plätzen in den Vorjahren noch Luft nach oben. Die individuellen sportlichen Ziele (HCP) sollen seit dieser Saison mannschaftsintern dadurch gefördert werden, dass jedes Jahr der Mannschaftsspieler mit der größten HCP Verbesserung geehrt wird. Erster Titelträger ist Roland Schultze mit einer Verbesserung 2023 von 4,6.
Zum Geselligen: Nicht nur vor und nach den Punktspielen soll ein gemütliches Zusammensein gepflegt werden. Auch außerhalb der Punktspiele und dem wöchentlichen Training bei Pro Thorsten Janßen mit gelegentlich anschließender 9 Loch Runde, wurde dieses Jahr etwas mehr für den Zusammenhalt getan. So wurde im Herbst erstmals ein gemeinsames Golfwochenende durchgeführt, das sehr gut angenommen wurde. In Lüdersburg wurden im September beide Plätze gespielt und in einem internen Wettbewerb der Sieger aus den Zählspielen beider Runden ermittelt. Roland Schultze und Rainer Isemann hatten als Überraschung einen Siegerpreis und Roland einen Wanderpokal besorgt. Diesen sicherte sich Oliver Schaare im Stechen gegen Hans Henning Wemken. Abends konnte der Golftag bei Menü und Kaltgetränken heiter ausklingen. Auch ist es mittlerweile zur Tradition geworden, dass unsere Mannschaft in einem vereinsinternen Freundschaftsevent zum Saisonabschluss Ende Oktober ein Lochspiel gegen die Jungsenioren III von Stefan Meyer mit anschließenden Kohlessen austrägt. Dieses Jahr hatten die JS III eine Überraschung parat. Es wurde dank Mario Marke ein schöner gläserner Pokal besorgt, der zukünftig den ohnehin vorhandenen Ehrgeiz noch anheizen dürfte. In den Händen halten durfte diesen Wanderpokal unsere Mannschaft mit einem knappen 6,5 zu 5,5 Sieg. Die sehr gute Teilnahme auch bei dieser
Veranstaltung beweist, dass Spaß beim Golf und das anschließende Miteinander zusammengehören.

12.11.2023

Martinsgans-Querfeldein-Turnier 2023

Von: Catherine Keitel und Corinna Ralle-Köhler
Ein typischer Herbsttag könnte man meinen: leichter Nebel morgens, 7 Grad, nahezu windstill und dann Sonne und blauer Himmel, also ideale Voraussetzungen für das jährliche Martinsgans Querfeldein-Turnier am 12. November 2023. Vorbereitung und Aufbau des Turniers fanden noch in strömendem Regen statt.

Die Regenfälle der vergangenen Tage und Wochen hatten den Platz stark aufgeweicht und so war die Bespielbarkeit eine Herausforderung mit vielen nassen Stellen und Blättern überall. Dank des Greenkeepings war der Platz insgesamt immer noch in einem gut spielbaren Zustand.

Über einen Parcours von jeweils zwölf Bahnen kreuz und quer hatten die 82 Teilnehmer, darunter auch Gäste vom GC Verden, GC Achim, GP Wagenfeld und vom Oldenburgischen GC, Gelegenheit unsere Anlage mal aus einem anderen Blickwinkel kennenzulernen. Es gab eine A Variante über die Spielbahnen 1 - 9 und eine B Variante über die Spielbahnen 10 - 18 sowie Spielen über den Kurzplatz und Chippen ins Netz auf der Driving Range.

Voller Erwartung, gut gelaunt - und auch teilweise mit Orientierungsschwierigkeiten - machten sich die Teilnehmer auf den Querfeldeinkurs. Es wurde viel gelacht und diskutiert über die eine oder andere Spieltaktik. Glühwein, alkoholfreien Punsch und Kekse gab es beim Chippen auf der Driving Range und am Halfwayhaus.

Nach Abschluss der Querfeldeinspielrunden konnten sich die Teilnehmer dann mit einem schmackhaften Martinsgans-Essen und weiteren Getränken im Clubhaus stärken. Dank dem aufmerksamen Gastro Team wurden alle 84 Teilnehmer gut versorgt.

Bei der Siegerehrung wurden folgenden Teams Spezialpreise für „Nearest to the Pin“ in Form von lustigen Schlägerhauben übergeben.

A Variante:        Klaus Fischer mit Marie-Josefine Kleppe/ GCaM
B Variante:        Bärbel Grube mit Bernd Eggert/ GCaM

Unter Berücksichtigung der Teamspielvorgabe wurden folgende Gewinner des Vierers mit Auswahldrive (Netto-Zählspiel) ermittelt:

A Variante 1. Netto:       Uwe Seifert und Jens Udo Buss/ GCaM
A Variante 2. Netto:       Christian Bunk und Meike Wichtrup/ GCaM
B Variante 1. Netto:       Rainer Vogt/GC Verden und Ursel Topp/Oldenburgischer GC
B Variante 2. Netto:       Sven Janßen-Tapken und Peter Henschen/ GCaM

Die erst- und zweitplatzierten Teams des Turniers freuten sich über Gutscheine für ein 3-Gänge-Menü für zwei Personen.

Viel Applaus und ein herzliches Dankeschön gab es von den Teilnehmern an das Gastro Team, das Greenkeeping Team, das GC Sekretariat und die Spielleitung.

Wir freuen uns schon auf das Martinsgans-Querfeldein-Turnier in 2024 - unter dem Motto:

„Was? Über diesen Baum müssen wir spielen? ....“

15.10.2023

Finale Matchplay Series 2023 powered by Proshop am Meer

Was für ein Finale: bei widrigsten Wetterbedingungen lieferten sich die beiden Finalisten Jannes Thurner und Bernd Goldenstein auf sportlich hohem Niveau ein faires und packendes Matchplay. Als Gewinner stand nach viereinhalb Stunden Jannes Thurner mit 2&1 fest.
Platz 3 sicherte sich Jörg Hausmann mit 6&5 gegen Marie-Josefine Kleppe.

Bei anschließendem Kaffee & Kuchen folgte in geselligem Rahmen die Siegerehrung mit Teilnehmern und Zuschauern.

Ein großer Dank an dieser Stelle an Dana Zwiebelhofer vom Proshop am Meer für das Sponsoring der Matchplay Series 2023.

14.10.2023

Abschluss-Turnier "golf, fun & food" by Proshop am Meer

von: Jens Weber

Das letzte Turnier der „golf, fun & food“ Turnierserie des Jahres wurde von viel Wind und Sonne begleitet. Nach dem vielen Regen der letzten Tage waren die Bedingungen, trotz des guten Platzzustandes, für alle Spielerinnen und Spieler schwer. Ein wenig Regen zum Ende des Turniers konnte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die gute Laune aber nicht vermiesen. Tolle und sehr hochwertige Preise des Proshop am Meer durften folgende Sieger entgegen nehmen:

  1. Platz: Lukas Illigmann – 27 Nettopunkte
  2. Platz: Carsten Ehlers – 24 Nettopunkte
  3. Platz: Eduard van der Velden – 21 Nettopunkte 
  4. Platz: Jens Weinert – 18 Nettopunkte 


Wir gratulieren allen Gewinnern.

17. - 20. Oktober 2023

Erweiterung der Beregnungsanlage

Um die Qualität der Golfanlage weiter zu steigern und auf kommende Hitzeperioden besser vorbereitet zu sein wird die Beregnungsanlage an ausgewählten Stellen erweitert.

Folgende Bereiche werden vom 17. bis 20. Oktober von der Firma Sommerfeld bearbeitet:

  • Bahn 3: Hügel rechts vor dem Grün
  • Bahn 5: Anfang Fairway
  • Bahn 11: Grünsumfeld rechts (Walkway)
  • Bahn 12: Linke Seite inkl. Hügel
  • Bahn 13: Hügel Fairwaybunker
  • Bahn 14: Fairwaybunker links vor dem Grün

Die Fairwaybunker auf Bahn 4 sowie der rechte Grünbunker an Bahn 4 folgen im Frühjahr 2024. Hier wird eine Bunkerböschungsberegnung installiert, nachdem die Bunker wieder neu modelliert wurden.

1.199 Tees

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH 
DEN GEWINNERN DER PLATZERLAUBNISKURSE !

Vorstand spielt mit Neumitgliedern

Von: Peter Henschen

Wie in jedem Jahr, regelmäßig zum Ende der Golfsaison, lädt der Vorstand des Golfclubs am Meer seine neuen Mitglieder zu einem geselligen Wettspiel über neun Löcher ein.
In diesem Jahr waren es 34 Spielerinnen und Spieler, davon eine große Anzahl von Neumitgliedern aus den PE-Kursen des laufenden Jahres, die es sich nicht nehmen ließen das (fast trockene) herbstliche Wetter zu einer Runde Golf mit unserer Schatzmeisterin Birgit Coldewey, dem Jugendwart Rüdiger Sieger und Platzwart Peter Henschen als anwesenden Mitgliedern des Vorstands zu nutzen.
Das Spielformat „Scramble“ und das im Anschluss an die Siegerehrung bereitstehende Mittagessen in unserem „Café am Meer“ boten ausreichend Gelegenheit zu lockeren Gesprächen und dem Austausch von Erfahrungen aus den ersten Monaten in einem ersten bzw. neuen Golfclub.

Wir gratulieren dem siegreichen Team mit 37 Nettopunkten:
Moritz Donatus Duggen, 
Sigrid Stöckmann,
Jennifer Glasow,
Harald Nordbruch und 

dem zweitplatzierten Team mit 36 Nettopunkten:
Leon Braumann
Jens Weber
Jörg Schliwa
Jens Udo Buss

Wir haben uns gefreut, dass so viele neue Mitglieder Interesse an diesem Wettspiel hatten.

Danke für manche Anregung und wir wünschen weiter viel Erfolg beim Spiel im Golfclub am Meer.

01.10.2023

Erfolgreiche Saison der Senioren AK 70 I

Von: Jupp Harde

Die hohen Erwartungen nach Platz 1 im Vorjahr (bei der AK 70 gibt es keinen Auf- oder Abstieg) wurden gleich im ersten Spiel am 15. Mai in WHV gegen Lütetsburg mit einer knappen Niederlage etwas gedämpft. Das zweite Spiel am 12. Juni in Hatten lief mit einem Sieg gegen die Gastgeber schon besser, aber dann folgte am 3. Juli in Lütetsburg wieder eine sehr knappe und unglückliche Niederlage gegen den Tabellenführer Wiesmoor. Soweit also durchwachsen.
Aber dann kam unser Schlussspurt. Am 21. August konnten wir uns zuhause bei schönem Wetter und sehr guter Bewirtung (ein Dank an Mo und seine Partnerin) auf unserer neuen Terrasse als gute Gastgeber präsentieren und haben viel Lob von unseren Gästen bekommen. Aber auf dem Platz haben wir dann gegen Oldenburg mit 6 : 0 unseren höchsten Saisonsieg eingefahren. Am letzten Spieltag am 15. September in Rastede musste dann noch ein Sieg gegen WHV her, um sie noch vom 2. Tabellenplatz zu verdrängen. Der gelang mit 4 : 2 auch und mit diesem Gesamtergebnis sind wir sehr zufrieden.
Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für ihre Unterstützung, besonders auch bei unserem engagierten Trainer Thorsten. Im nächsten Jahr greifen wir wieder an. Versprochen.

Jupp Harde, Captain AK 70 I

Auf dem Foto fehlen Hans Belling, Alfons Lohaus und Jürgen Venhoff.   

30.09.2023

Monatsbecher NEFF by Küchenstudio am Meer

Von: Jörg Bauer-Hack

Das Wetter war gut. Mit angenehmen 17 Grad war es nicht zu kalt und die Sonne zeigte sich auch gelegentlich. Es waren keine schlechten Voraussetzungen für ein gutes Golfspiel. Knapp sechzig Golffreunde machten sich mit einem Kanonenstart auf die Runde, um am letzten Tag des September um den Monatsbecher zu kämpfen. Dabei waren auch einige Teilnehmer anderer Golfclubs aus der Region. Der Platz war in sehr ordentlichem Zustand. Die Tage und Wochen vorher hatten ausreichenden Sonnenschein und Wärme, aber auch genügend Feuchtigkeit von oben gebracht, also Balsam für den Rasen auf den Fairways und den Grüns; die Greenkeeper der Firma Sommerfeld haben das Beste daraus gemacht. Die Vorbereitung und die Begleitung durch die Sponsoren NEFF und Küchenstudio am Meer waren ausgezeichnet; hervorzuheben ist wieder einmal das Engagement des kleinen Teams im Golfclub. Gemeinsam wurde für alle Teilnehmer ein passender Rahmen für ein anspruchsvolles Sportereignis geschaffen. Am Halfwayhouse wurde für eine angemessene Verpflegung der angespannten Golferseele gesorgt. Die Stimmung war bestens, und es kam – entgegen der sonst golf-typischen Zurückhaltung - sogar ein wenig Rydercup-Stimmung auf. Das Team Europe um Luke Donald hatte im italienischen Marco Simone Golf & Country Club bei Rom an diesem Wochenende ja bekanntlich einen grandiosen Sieg erzielt. Aber auch die Ergebnisse im beschaulichen Ammerland konnten sich sehen lassen:

Siegerin der Bruttowertung wurde Sabine zu Jeddeloh (Oldenburgischer GC) mit 28 Punkten. Bei den Herren gewann Patrick Smollarek (GC Oberneuland) mit 31 Punkten.

In der Nettowertung gab es folgende Ergebnisse:
Hcp-Klasse A: 1. Platz – Jannes Turner (38 Punkte), 2. Platz – Marc Görlich (Bremer GC Lesmona, 36 Punkte)
Hcp-Klasse B: 1. Platz – Van Bach Nguyen (40 Punkte), 2. Platz – Thorsten Meschkat (40 Punkte)
Hcp-Klasse C: 1. Platz – Uwe Kramer (38 Punkte), 2. Platz – Klaus Fischer (35 Punkte)

Die ausgelobten Spezialpreise gingen an folgende Spieler:

Longest Drive Damen – Sabine zu Jeddeloh (Oldenburgischer GC, 161 Meter)
Longest Drive Herren – Heiko Becker (G&CC Am Hockenberg, 212 Meter)
Nearest to the Pin Damen – Andrea Knijnenburg (GC Bremer Schweiz, 8,10 Meter)
Nearest to the Pin Herren – Jannes Turner (3,30 Meter)

Der Sonderpreis für ein Hole in One wurde trotz der mit Extralänge vorbereiteten Eintragungsliste leider nicht vergeben. Dass einen solchen Erfolg wenige Tage vorher Jörg Brach auf Bahn 6 erzielte, konnte an dem schönen Samstag Vormittag leider nicht gewertet werden.

 

27.09.2023

Hole in One von Jörg Brach

Unserem Mitglied Jörg Brach ist heute ein ganz besonderer Schlag beim Handicap-relevanten 18 Loch Turnier der SeMiGos gelungen! Auf Bahn 6 spielte er sein erstes Hole in One. Herzlichen Glückwunsch!

12.09.2023

Spielbericht der Jungsenioren AK 30 III

Was für eine Saison! Aufgrund vieler Umstände fanden die drei Spieltage im 14- tägigen Abstand statt. 

Am 12.08.2023 ging es im Golfclub Hude los. Zweimal 18 Loch (1. Runde drei Flights im Klassischen Vierer, anschließend sechs Einzel jeweils im Lochspielmodus) bei mehr oder weniger Dauerregen. Gegner in Hude war die 3. Jungseniorenmannschaft des Golfclub Emstal. Das Team vom Golfclub am Meer konnte sich hier eindeutig mit einem Sieg (6:3) durchsetzen.

Der zweite Spieltag erfolgte dann am 26.08.2023 im Golfclub Lilienthal. Der Gegner vom Golfclub Hude machte es den Zwischahnern nicht leicht auf der zwischenzeitlich umgebauten 18-Loch Anlage. Die neu dazugekommen Bahnen im Links-Golf Design erforderten ein präzises Spiel. Der Spieltag endete schließlich mit einem Unentschieden auf Bahn 18.

Am 09.09.2023 fand der letzte Spieltag im Golfclub Emstal statt. Gegner war die 1. Mannschaft des Golfclub Lilienthal, die leider nur mit fünf Spielern starten konnte, so dass Zwischenahn schon mit zwei Punkten Vorsprung an den Start ging. Sieben zusätzliche Punkte waren das angesetzte Ziel vom Captain. Wobei natürlich drei Punkte für einen Sieg gereicht hätten. Das erste Doppel lag nach zehn Loch eins down, das zweite eins up. Spannung pur und bei über 30 Grad eine anstrengende Herausforderung. Nach vier Stunden hatte das erste Doppel 3 und 2 gewonnen. Das zweite Doppel musste die komplette Distanz gehen und gewann am Ende 2 und 0. 

Nach einer kurzen Stärkung ging es weiter mit den Einzeln. Die leichte Brise vom Vormittag hatte sich gelegt, so dass es am Nachmittag gefühlt noch heisser wurde. Die Einzel gestalteten sich als sehr spannend. Am Ende konnte sich Bad Zwischenahn durchsetzen und gewann fünf der sechs Einzel. Endstand somit 8:1 für Bad Zwischenahn und damit Aufstieg in die Klasse 7b.

Hiermit bedanke ich mich bei allen Spielern und Betreuern für die tollen Spieltage!

Von: Stefan Meyer

08.09.2023

Unsere AK70-2 hat die erste Saison erfolgreich gemeistert.

Am Freitag, den 8. September 2023 hatten wir unseren letzten Liga-Spieltag dieser Saison in Hude.

Als eine, in diesem Jahr erstmalig angetretene Mannschaft, waren die Voraussetzungen einen guten Tabellenplatz zu erreichen, nicht die besten. Die Mannschaftsstärke ist noch etwas dünn und zudem hatten wir einige Ausfälle aus gesundheitlichen Gründen. Die Möglichkeit unsere Mannschaft der Spielstärke des Gegners anzupassen war somit nicht gegeben. Wir haben auch ausdrücklich darauf verzichtet, uns gute Spieler aus anderen Mannschaften für besonders herausfordernde Spiele auszuleihen. Es soll bei uns jedes Mannschaftsmitglied, unabhängig von der momentanen Leistungsfähigkeit, eine Chance haben, sich zu beweisen. Es hat geklappt. Wir haben am letzten Spieltag ein 3:3 gegen einen starken Gegner erspielen können. Mein persönlicher Gegenspieler, (ich spielte an Platz 3) war vor kurzem noch Einstellig! 

Es war ein sehr schöner Spieltag bei hochsommerlichen Temperaturen, der Platz in einem guten Zustand, ausgenommen die Grüns, die waren zwei Tage vorher noch aerifiziert worden. Wir sind durch unser 3:3 Ergebnis mit insgesamt 7 Punkten punktgleich mit dem Tabellenersten (Bremer Schweiz). Leider sind wir aufgrund der Einzelerbnisse auf Platz 2 der „Golf Seniorenliga Nord AK70-3“ gerutscht.

Ein sehr gutes Ergebnis, welches wir im nächsten Jahr halten oder noch verbessern wollen. Zusätzliche motivierte Mitglieder ab Jahrgang 1954 nehmen wir gerne zur Erweiterung unserer Mannschaft auf.

Danke an alle Beteiligten und weiter so.
Von: Georg Feldhoff (Captain)

02./03.09.2023

Clubmeisterschaften 2023

Die Spielbedingungen für die Teilnehmer der diesjährigen Clubmeisterschaften im Golfclub am Meer waren vom ersten Abschlag bis zum letzten Putt optimal. Um 08:30 Uhr wurde die erste Runde bei wolkenlosem Himmel und Sonnenschein bei leichtem Wind am Samstag angetreten. Zur zweiten Runde am Nachmittag pendelten sich die Temperaturen dann bei 21 Grad ein. Am Finaltag sollte es dann ähnlich sein, so dass die äußeren Bedingungen optimal waren.

Den Greenkeepern der Fa. Sommerfeld war es wieder einmal gelungen, den Platz trotz der Feuchtigkeit der vergangenen Monate und der auch in diesem Jahr wieder aufgetretenen Krähenschäden in einem sehr guten Zustand zu präsentieren. Die Fahnenpositionen waren fair, stellten aber für manchen Teilnehmer eine Herausforderung dar. Angesichts dieser hervorragenden Bedingungen sollte dann ein toller, sportlicher Wettbewerb stattfinden, der trotz aller Ambitionen sehr fair und mit viel Freude ausgetragen wurde.

Alle, die um den Titel Clubmeister Damen/ Herren spielen wollten, sowie alle Spielerinnen und Spieler in der Altersklasse (AK) 30 mussten sich in dem Wettspiel über insgesamt drei Runden von 18 Löchern beweisen. Für alle Teilnehmer in den Altersklassen AK 18, AK 50 und AK 65 waren es zwei Runden, die erste Runde fand für diese Spieler am Samstagnachmittag statt. Die am Samstag ab 08:30 Uhr gespielte Runde war dann den Spielern vorbehalten, die über drei Runden um den Titel „Clubmeister“ spielten.

Insgesamt meldeten sich in diesem Jahr 78 Spielerinnen und Spieler fristgerecht zu den Clubmeisterschaften an, so dass alle Altersklassen gut besetzt waren und ein reibungsloser Turnierverlauf möglich war. Nicht alle Teilnehmer erreichten die dritte Runde, drei Spieler mussten aus unterschiedlichen Gründen auf eine weitere Teilnahme verzichten. Alle Teilnehmenden spielten in einem Brutto-Zählspiel (jeder Schlag zählt, jedes Loch muss beendet werden).

Die durch unsere Gastronomie bereitgestellte Verpflegung war schmackhaft; besonders hervorzuheben war dann das abschließende Essen am Sonntag, an dem ein Grillbuffet nebst Salaten und Nachtisch gereicht wurde. Die Clubterrasse war wieder einmal gut besucht, um bei der Siegerehrung einen würdigen Rahmen zu bieten.

Kurz vor Ende lag sogar noch ein Stechen um den Titel des Clubmeisters der Herren in der Luft, aber mit viel Routine setzte sich diesmal Hauke Mersmann vor Phil Stolle und Mauritz Mersmann durch. Tatsächlich sollte eine großartige Schlussrunde (3 unter Par) von Hauke Mersmann darüber entscheiden, dass dann doch kein Stechen mehr durchgeführt werden musste; immerhin spielte der zweitplatzierte Phil Stolle Even Par. Bei den Damen setzte Lynn Niepmann am ersten Tag in der zweiten Runde ein deutliches Zeichen mit ihrer Runde von 68 Schlägen (-4) und verwies Anne-Kristin Gerlach und Felicita Luna Henseleit auf die Plätze zwei und drei. In der Altersklasse AK 18 ist die 72er Runde von Lasse Mersmann hervorzuheben, der dann auch Clubmeister in dieser AK werden sollte. Beeindruckend waren auch die Ergebnisse in der AK 50 bzw. AK 65, wo Jörg Brach eine Runde mit 10 über Par bzw. Walter Schüll und Bernd Eggert mit 12 über Par spielten.  

Wie hoffen auf ein ähnlich gut besetztes Teilnehmerfeld bei den Clubmeisterschaften 2024, die voraussichtlich Anfang September auf der Anlage durchgeführt werden. Vielleicht schaffen es die derzeitigen Titelträger „Clubmeister Damen/ Herren“ ihre Titel erneut zu verteidigen. 

Clubmeister Damen 2023: Lynn Niepmann, 215 Schläge (über drei Runden), Titel verteidigt
Clubmeister Herren 2023: Hauke Mersmann, 218 Schläge (über drei Runden), Titel verteidigt

Clubmeister AK 18 Damen 2023: Lina Simfeld, 200 Schläge (über zwei Runden)
Clubmeister AK 18 Herren 2023: Lasse Mersmann, 155 Schläge (über zwei Runden)

Clubmeister AK 30 Damen 2023: Anne-Kristin Gerlach, 223 Schläge (über drei Runden), Titel verteidigt
Clubmeister AK 30 Herren 2023: Phil Stolle, 219 Schläge (über drei Runden)

Clubmeister AK 50 Damen 2023: Claudia Steinbrecher, 179 Schläge (über zwei Runden)
Clubmeister AK 50 Herren 2023: Jörg Brach, 167 Schläge (über zwei Runden)

Clubmeister AK 65 Damen 2023: Birgit Sauer, 187 Schläge (über zwei Runden)
Clubmeister AK 65 Herren 2023: Walter Schüll, 172 Schläge (über zwei Runden)

Mit dem Ehrenpreis 2023 für Spieler über 70 Jahre wurden geehrt:
- bei den Seniorinnen:            Margret Wobben
- bei den Senioren:                 Ulrich Dröse

Zu den Ergebnissen:

Siegerliste Damen, Herren, AK30

Siegerliste AK18, AK50, AK65

Von: Carl-Martin Köhler

30.08.2023

Ein Reisebericht: Deutsche Meisterschaften AK offen Golfclub Trier

Um es vorwegzunehmen – ich habe nicht gut gespielt. Wie häufig um diese Jahreszeit verbringe ich den „Sommerurlaub“ an Austragungsorten von Deutschen Meisterschaften (klingt ein wenig seltsam). Diesmal hat es mich in die Pfalz, genauer an die Mosel, nach Neumagen-Dhron verschlagen (angeblich der älteste Weinort Deutschlands).

Dort gab es einen stimmungsvollen Blick auf die Weinberge, tolle Wandermöglichkeiten, anforderungsreiche Fahrradtouren, Anlehnungen an Ian Flemming und gute Weine und leckeren Traubensaft aus der gutseigenen Herstellung. Daneben habe ich auch Golf gespielt, eigentlich hauptsächlich. 

Der Golfclub Trier legte sich ordentlich ins Zeug, um den Spielern der DM einen tollen Rahmen zu bieten. 65 Helfer
standen bereit, um als Starter oder Vorcaddie die Sportler zu betreuen. Fast auf jeder Bahn standen aufmerksame Vorcaddies und halfen dabei, die Bälle schnell zu finden. Präzise Abschläge waren aufgrund der Bahnen mit viel Side-Slope gefragt, die Grüns waren extrem schnell und die Biotope zahlreich. Dabei die Weinberge fast immer in Sichtweite.

Ein Hole-in-One ist mir nicht gelungen - Aber ich habe es geschafft einen Abschlag in der auf einem Cart befindlichen Tasche eines Referees zu spielen.

Deutsche Meisterin 2023 wurde Katharina Hesse vom Golfclub Frankfurt. Gegen Katharina habe ich im letzten Jahr (damals noch Golfclub zur Vahr) am dritten Tag den Titel bei der Landesmeisterschaft verspielt.

Mein Resümee: Die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in der offenen Altersklasse in phantastischer Umgebung werde ich sicher in Erinnerung behalten und kann die Gegend für einen abwechslungsreichen Urlaub empfehlen.

Von: Lynn Niepmann

04.-08.09.2023

Aerifizierung der Grüns und Abschläge

Vom 4. bis 8. September finden Renovationsmaßnahmen auf den Grüns und Abschlägen statt (Aerifizierung). 

Gäste erhalten eine Greenfee-Ermäßigung bis einschließlich Freitag, den 15.09. in Höhe von 30% auf das reguläre Greenfee.

Jeder Spiel- und Pflegebetrieb verdichtet den Boden. Folgen sind die Verfilzung der Grasnarbe sowie die Bildung einer Humusschicht durch Schnittgut oder Staunässe. Spoon-Technik bricht die Verdichtung auf. Wie eine Igelwalze werden dabei Metallstäbe bis zu einer Tiefe von 30 Zentimetern in das Erdreich gestoßen. Als Hohl- oder Vollspoons entnehmen oder lockern sie das Erdreich. Im Ergebnis sorgen beide Formen der Aerifizierung dafür, dass die Verdichtung unterhalb der Grasnarbe aufgebrochen wird, die Wurzeln wieder wachsen – und das Wasser abfließen kann.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

27.08.2023

Monatsbecher „Haake & Haake“-Versicherungen

Die roten Fahnen der Firma „Haake & Haake“-Versicherungen kündigten schon geraume Zeit vor dem eigentlichen Turnier das herrliche Ereignis an. 

Am Tag des Turniers herrschten spätsommerliche Bedingungen am Golfclub am Meer, eine leichte Brise und Temperaturen um die 20 Grad stellten zunächst optimale Bedingungen dar: Wenn da nicht die Regenfront gewesen wäre, die eine Dreiviertelstunde die Spielfreude der Teilnehmer trübte. 

Aber der Spätsommer zeigte sich anschließend wieder von seiner besten Seite, so dass die Siegerehrung auf der neu gestalteten Terrasse stattfinden konnte.

Insgesamt 83 Spielerinnen und Spielern waren der Einladung der Firma „Haake & Haake“-Versicherungen zum Monatsbecher nach Bad Zwischenahn gefolgt, darunter Gäste von Golfclub Oberneuland und dem Golfclub in Hude (beide Mitglieder in der Golf-Allianz-Nord), dem Osnabrücker Golfclub, aus dem Golfclub Wagenfeld, dem Oldenburgischen Golfclub und dem Golfclub Vechta-Welpe.

Der Sponsor hatte wie bereits in den letzten Jahren großzügig für ausreichend Rundenverpflegung vor dem Start sowie für leckere Snacks und Getränke im Halfwayhaus gesorgt. Als Startergeschenk wurde zusätzlich für jeden Teilnehmer Golfbälle überreicht.

Der Platz präsentierte sich in einem hervorragenden Zustand, das Greenkeeping hat wieder einmal hervorragende Arbeit geleistet. Einem Kanonenstart um 09:30 Uhr stand nichts mehr im Wege. Trotz des leichten Regens und der guten Rundenverpflegung (der Kaffee musste mehrfach aufgefüllt werden) zeigten die Spielerinnen und Spieler eine
gute Disziplin bei der Einhaltung der Spielzeit; möglicherweise vielen die Suchzeiten aufgrund des gemähten Rough deutlich kürzer aus. So konnte sehr pünktlich das Buffet und die Siegerehrung erfolgen.

Gemeinsam mit Christian Haake und dem Clubmanager Phil Stolle konnte die Spielleitung am frühen Nachmittag dann die Sieger dieses Turniertages ehren.

1. Brutto Damen: Ellen Wichmann/ GC Osnabrück/ 36 Punkte
1. Brutto Herren: Patrick Smollarek/ GC Oberneuland/ 29 Punkte
1. Netto A: Hans-Gerd Harbers/ GCaM/ 39 Punkte
1. Netto B: Gerd III zur Brügge/ GCaM/ 47 Punkte
1. Netto C: Detlef Sieverdingbeck/ GC Wagenfeld/ 41 Punkte

Longest Drive Damen (Bahn 4): Felicita Luna Henseleit/ GCaM/ 215 Meter
Longest Drive Herren (Bahn 4): Janosch Hayen/ GCaM/ 251 Meter
Nearest to the Pin (Bahn 12) Damen: Irina Hillen/ GCaM/ 1,03 m
Nearest to the Pin (Bahn 12) Herren: Jannes Thurner/ GCaM/ 4,60 m

Von: Carl-Martin Köhler

11.09.2023

Enten- und Krähenjagd am 11.09. bis 11:00 Uhr

Am Montag, den 11. September ist der gesamte Golfplatz inkl. Kurzplatz und Chip & Pitch Area bis 11:00 Uhr für die Jagd auf Enten und Krähen gesperrt. Das Puttinggrün an Tee 10 ist ebenfalls gesperrt.

Die Driving Range inkl. Putting Grün am Clubhaus bleiben geöffnet.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

19.08.2023

Jungseniorinnen sichern Gruppenerhalt mit drittem Platz

Das anvisierte Ziel ist erreicht! Die Jungseniorinnen des Golfclubs am Meer errangen auf heimischem Platz am letzten Spieltag einen dritten Platz und sichern sich den - zu Saisonbeginn nicht unbedingt erwarteten - Erhalt in der Gruppe 2/ Nord. 

Die Zwischenahnerinnen konnten den Abstand zu den viertplatzierten Spielerinnen vom Golfclub Green Eagle am Samstag sogar noch ausbauen, die damit nun auf dem Abstiegsplatz liegen. Tagessieger wurden die Spielerinnen des Clubs zur Vahr, die Tabellenzweite bleiben. Den zweiten Platz am Samstag errangen die Damen vom Golfclub Syke denkbar knapp mit einem Schlag Vorsprung vor den Zwischenahnerinnen. Die Sykerinnen bleiben damit Tabellenerste, sodass sowohl die Mannschaften von Syke als auch vom Club zur Vahr in die Gruppe 1/ Nord aufsteigen werden. Herzlichen Glückwunsch! 

Die fünfte Mannschaft der Gruppe 2/ Nord vom Golfclub Emstal war nicht dabei. Sie hatte kurz vor Beginn der Spielsaison ihre Teilnahme zurückgezogen, sodass nur vier Mannschaften antraten und es auch nur vier Spieltage gab.

Der Spieltag in Bad Zwischenahn fand bei sehr schwülem Wetter statt, sodass der Schweiß bei den Teilnehmerinnen nur so floss. Eine kleine Abkühlung gab es zum Schluss der Runde, als Regen einsetzte. Der Platz war nichtsdestotrotz in einem hervorragenden Zustand und wurde von den Gastspielerinnen mehrfach gelobt! Vielen Dank an die Greenkeeper!

Das beste Ergebnis von den Zwischenahnerinnen erzielte am Samstag Bärbel Grube mit nur 87 Schlägen. Sie erreichte damit 40 Nettopunkte und konnte ihr Handycap verbessern! Auch Christiane Haake spielte mit 90 Schlägen besser als ihre Vorgabe und brachte es auf 38 Nettopunkte. Dabei verhinderte ein unglückliches Intermezzo am Teich an der Bahn 12 ein noch besseres Ergebnis für Christiane. Weitere Ergebnisse lieferten Kapitänin Ursel Hustert (89 Schläge), Dr. Antje Mersmann
(100 Schläge), Nikola Schittenhelm (101 Schläge) und Irina Hillen (106 Schläge). 

Unterstützt wurden die Spielerinnen des Golfclubs am Meer durch Mellanie Buschmann und Birgit Sauer, die als Starterinnen und Ansprechpartnerinnen für die Spielerinnen fungierten sowie für Getränke auf der Runde sorgten. Herzlichen Dank dafür!

Die Spielerinnen des Golfclubs am Meer wurden nach ihrer Runde auf der Terrasse des Clubs von den übrigen Mannschafts- und Ersatzspielerinnen Silvia Ortmann, Petra Beier-Illgen und Astrid Schultze sowie von den Helferinnen Mellanie Buschmann und Birgit Sauer erwartet. Ein leckeres Grillbüffet stand bereit und zusammen mit den Spielerinnen der anderen Clubs wurde ausgiebig gegessen, getrunken und schon mal ein bisschen gefeiert. Vielen Dank an Sandra Büschel und an das Gastro-Team, die so gut für das leibliche Wohl aller Spielerinnen sorgten! 

Die etwas komplizierte Auswertung bei den Jungseniorinnen – Zählspiel, nur die 5 besten Ergebnisse einer Mannschaft werden gewertet sowie die Einzelwertungen nach Stableford – wurde hervorragend von Charlotte von der Heide bewältigt. Auch dafür vielen Dank!

Zum Gruppenerhalt in der zweithöchsten Gruppe der Damenliga AK 30/ Nord wird es auf jeden Fall noch eine abschließende Feier zum Saisonende geben - und dabei sicherlich auch schon die nächste Spielsaison 2024 besprochen!

Ergebnisse des vierten Spieltages der Damen AK 30, Gruppe 2/ Nord beim Golfclub am Meer:

1. Platz: Club zur Vahr (Brutto über CR +102,5)

2. Platz: GC Syke (Brutto über CR +106,5)
3. Platz: GC am Meer (Brutto über CR +107,5)
4. Platz: GC Green Eagle (Brutto über CR +124,5)

Gesamtergebnis der Damen AK 30, Gruppe 2/ Nord:

1. Platz: GC Syke (Brutto über CR +451)
2. Platz: Club zur Vahr (Brutto über CR +474)
3. Platz: GC am Meer (Brutto über CR +506)
4. Platz: GC Green Eagle (Brutto über CR +532)

Von: Ursel Hustert

13.08.2023

Paarmeisterschaften 2023

Das Turnier „Paarmeisterschaften Golfclub am Meer“ wurde dieses Jahr wieder im Golfclub am Meer als „Klassische Vierer“ ausgetragen. Beim klassischen Vierer spielt immer ein Paar zusammen und schlägt den Ball abwechselnd vom Tee bis zum Loch. Zu Beginn wird festgelegt, wer an den geraden und wer an den ungeraden Löchern abschlägt; diese Reihenfolge wird dann die ganze Runde über beibehalten. Für die Nettowertung wird das Handicap gemittelt.

Um 12:00 Uhr starteten 33 Paare beim Golfclub am Meer im Kanonenstart. Mit positiver Grundstimmung, guten Bedingungen und einem sehr gut präparierten Platz konnten die 66 Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Turnier beginnen und fröhlich die Herausforderungen des Platzes bewältigen.

Im Halfway-Haus wurden die Spielerinnen und Spieler mit Kaffee und Tee, leckerem Gebäck, süß und salzig, verwöhnt und nach der Runde warteten Getränke und ein leckeres Buffet auf alle.

Nach dem Essen und dem ausgiebigen Genuss des Desserts konnten dann die Ergebnisse
bekanntgegeben werden.

Wir freuen uns mit den Gewinnerinnen und Teilnehmerinnen über die Ergebnisse:

Brutto

1. Sarah und Niklas Mathia, Paarmeister 93 Punkte
2. Bärbel und Bernd Grube, 92 Punkte
2. Dr. Antje und Dr. Martin Mersmann, 92 Punkte

Netto
1. Netto A: Sarah und Niklas Mathia, 69,0 Punkte
1. Netto B: Geliya Baykova und Stefan Diekmann 69,5 Punkte
1. Netto C: Susanne und Frank Wölbern 69,0 Punkte

Von: Rainer Isemann

11.08.2023

Unsere AK70-2 hat jetzt auch den vierten Spieltag erfolgreich beendet

Unsere AK70-2 hat jetzt auch den vierten Spieltag erfolgreich beendet

Am 11.08. hatten die Mannschaften der AK70-3 einen besonders guten Spieltag. Die Mannschaften trafen sich um 8:30 zu einem ausgiebigen Frühstück auf der Terrasse, bei sehr angenehmen Temperaturen.
Das Frühstück wurde vielfach lobend erwähnt und weckte Erwartungen an das Essen nach dem Spiel.

Die Spieler zeigten sich sehr erfreut darüber, dass Rangebälle zur freien Verfügung standen, hierfür ein besonderer Dank an Phil. Das Spiel fand dann ab 10:00 als Semi-Kanonenstart von 7 Tees statt und lief relativ reibungslos.

Nach dem Spiel konnte unsere Mannschaft einen 4:2 Sieg vermelden, was uns insgesamt auf Platz 1 in unserer Tabelle brachte. Für den Tagessieg fehlte leider 1 Punkt, sodass der Karton Wein an die Spieler vom GC Thülsfelde ging.

Das anschließende Essen, ein Grillbuffet, wurde ebenfalls sehr gelobt. Hierfür mein ausdrücklicher Dank an die Gastro.
Die Kapitäne der Gastmannschaften haben zum Abschluss ein ausdrückliches Lob an alle Beteiligten ausgesprochen und freuen sich eine Wiederholung in der nächsten Saison. Der Golfclub am Meer hat sich hier sehr positiv dargestellt.

Unser letztes Spiel findet am 08.09.2023 in Hude gegen Thülsfelde statt.

Unsere Spielteilnehmer in StV Reihenfolge mit Ergebnis:

- Uli Dröse 2 auf 1
- Bernd Poppen 6 auf 4
- Dr. Hubert Mette 2 auf 1
- Bernhard Kosmis 1 auf 2
- Jan-Dieter Warntjen 0 auf 1
- Rainer Ahlers 3 auf 2

07.08.2023

Iron Man Turnier - Eisenhauer Training

Am Montag gingen 27 ausgeschlafene (oder auch nicht) Spielerinnen und Spieler bereits morgens um 07.00 Uhr
an den Start, um bis in den Abend hinein 3 Runden Golf zu spielen.

Der Golfplatz war in einem sehr guten Zustand. Das Wetter bot den ganzen Tag, was es zu bieten hatte. Im Wechsel Sonne,
Wind, teils heftige Regenschauer und Nieselregen. Im Halfwayhouse wurden die Spielerinnen und Spieler reichlich mit Speisen und Getränken versorgt.

Gegen 21:00 Uhr trafen alle im Clubhaus ein und genossen ein köstliches Grillbüffet. Es war bereits das 10. Iron Man Turnier und das 11. Turnier in 2024 wurde schon angekündigt. Auf Grund des wechselnden Wetters ein scherzhafter Zwischenruf:
“Bitte nicht wieder im April!”

Begrüßen durften wir Gäste aus dem Club zur Vahr, Golfclub Gut Hainmühlen und Oldenburgischer Golfclub.

Nachfolgende Ergebnisse wurden erspielt:

1. Brutto Total: Philipp Reinermann/ Club zur Vahr/ 96 Punkte
2. Brutto Total: Phil Stolle/ GCaM/ 92 Punkte
3. Brutto Total: Mauritz Mersmann/ GCaM/ 84 Punkte
1. Netto A Total: Nicole Ahlborn/ Oldenburgischer GC/ 107 Punkte
2. Netto A Total: Leonard Helms/ GCaM/ 100 Punkte
1. Netto B Total: Niklas Mathia/ GCaM/ 95 Punkte
2. Netto B Total: Torsten Melchers/ Gut Hainmühlen/ 94 Punkte
1. Netto C Total: Christoph Janßen/ GCaM/ 126 Punkte
2. Netto C Total: Oliver Köhnke/ GCaM/ 119 Punkte

Von: Brigitte Bennemann

04.08.2023

Lynn Niepmann belegt Platz 2 bei der Hanseatic International Youth Open (HIYO) auf Gut Kaden

Durch ihren 18. Geburtstag im Dezember kann Lynn nicht mehr bei den klassischen Jugendturnieren starten. Umso mehr freut sie sich, wenn es bei hochrangigen Turnieren eine Altersklasse für Spielerinnen bis 21 Jahren gibt. Die Hanseatic International Youth Open des Hamburger Golfverbands fand in diesem Jahr im Golfclub Gut Kaden in Alveslohe statt. Auf der 27-Loch Anlage haben insgesamt zwölf Mal Weltklasse-Golfer (u.a. Tiger Woods und Bernhard Langer) im Rahmen der PGA-Tour gespielt. 

Für das HIYO hatten sich 120 Spieler/-innen gemeldet. Die Damen mussten von den blauen Abschlägen spielen. Dabei war eine taktische Spielweise unbedingt erforderlich, da sich in Driverdistanz immer enge Landing Zones mit Bunkern, Wasser oder Hard-Rough befanden. Alle Spieler/-innen wurden am 1. Abschlag mit einem persönlichen Turniersong, den sie sich im Vorfeld aussuchen durften, von einem DJ inclusive Trockennebel begrüßt. Von Motivationssongs wie „Unstoppable“ bis hin zu Bibi und Tina-Songs war alles dabei. 

Am ersten Turniertag begleitete starker Dauerregen bis zum Mittag die Spieler/-innen. Lynn spielte einen Eagle und zwei Birdies und lag mit ihren 2 über Par auf dem geteilten zweiten Platz der Gesamtwertung. Bei den nächsten zwei Runden am Donnerstag und Freitag wechselten sich dann Sonne, Regen und starke Windböen ab. Lynn konnte in beiden Runden nicht an ihr gutes Ergebnis von Mittwoch anknüpfen, worüber sie sich sehr ärgerte. Am Ende reichte es dennoch zu einem 2. Platz in der AK 21 hinter Victoria Hoffmeister vom GC Altenhof. 

Lynns Fazit zu diesem Turnier: Es war sehr schön, sich wieder einmal mit den Spielerinnen zu messen, die ich aus den letzten Jahren von den Deutschen Meisterschaften kannte. Der Platz war trotz aller Herausforderung unglaublich schön zu spielen und in einem wirklich hervorragenden Zustand. Solche Grüns und Fairways habe ich dieses Jahr nur noch in Hannover bei den Deutschen Lochspielmeisterschaften erlebt.

Wir gratulieren Lynn herzlich zu diesem grandiosen Erfolg!

Sie hofft nun, dass ihr aktuelles Handicap von -1,4 reicht, um sich für die Deutsche Meisterschaft der Damen zu qualifizieren. Diese finden vom 17.8.-20.8. im GC Trier statt.

03.08.2023

Sensationeller Aufstieg der Seniorinnen AK 50

Der letzte Spieltag in Vechta am Donnerstag brachte die große Überraschung für die Seniorinnen des Golfclubs am Meer. Die Zwischenahnerinnen hatten zwar an diesem Donnerstag spielfrei, die übrigen Mannschaften spielten aber für sie, sodass die Spielerinnen aus Bad Zwischenahn nach dem Schlusstag weiterhin die Tabelle der Gruppe 3 A der Seniorinnenliga Niedersachsen/ Bremen, AK 50, anführen und nun aufsteigen!

Am ersten Spieltag hatten die Zwischenahnerinnen im Lochwettspiel noch knapp gegen Thülsfelde verloren und am zweiten Spieltag gegen Rastede sprang lediglich ein Unentschieden mit einem Punkt heraus. Der dritte Spieltag brachte den Zwischenahnerinnen dann einen deutlichen Sieg gegen die Osnabrücker Damen mit 5 zu 1 Spielen. Am vierten Spieltag gewannen die Seniorinnen des Golfclubs am Meer gegen die Damen aus Vechta ebenfalls sehr deutlich mit 5,5 zu 0,5 Spielen. Das brachte jeweils 2 weitere Punkte ein. Damit führte die Mannschaft des Golfclubs am Meer zwar die Tabelle mit 5 zu 3 Punkten vor den Seniorinnen aus Thülsfelde (4 zu 2), Osnabrück (4 zu 2), Rastede (3 zu 3) und Vechta (0 zu 6) an. Letztere hatten aber noch einen Spieltag vor sich und konnten noch punkten.

Dies gelang den engsten Verfolgerinnen der Zwischenahnerinnen am Donnerstag aber nicht. Die Osnabrücker Seniorinnen verloren überraschend gegen Schlusslicht Vechta und in der zweiten Begegnung verlor Verfolger Thülsfelde gegen die Spielerinnen vom Oldenburgischen Golfclub aus Rastede. Nun haben zwar auch die Rastederinnen 5 zu 3 Punkte, aber aufgrund der größeren Anzahl gewonnener Spiele haben die Zwischenahnerinnen die Nase vorn. Sie bleiben an der Tabellenspitze und steigen damit 2024 in die nächsthöhere Gruppe auf! Die Freude bei den Zwischenahnerinnen ist riesig und eine Aufstiegsfeier in den nächsten Wochen geplant!

Mannschaftsspielerinnen AK 50 auf Foto (von li. nach re.): Margret Drebing, Ursel Hustert, Ulrike Wehnemann, Heidi Schüll, Claudia Steinbrecher, Gemma Schröder-van Well.

Nicht auf dem Foto: Kapitänin Margret Wobben, Gertrud Klütsch, Birgit Sauer, Catherine Keitel, Inge Manigold, Petra Beier-Illgen.

Schlusstabelle der Seniorinnenliga Niedersachsen/ Bremen, AK 50, Gruppe 3 A:

1. Bad Zwischenahn (5 : 3 Punkte / 15,5 : 8,5 Spiele)
2. Rastede 2 (5 : 3 Punkte / 13,5 : 10,5 Spiele)
3. Thülsfelde 2 (4 : 4 Punkte / 11,5 : 12,5 Spiele)
4. Osnabrück (4 : 4 Punkte / 11,5 : 12,5 Spiele)
5. Vechta (2 : 6 Punkte / 8 : 16 Spiele)

Von: Ursel Hustert

GVNB Kadersichtung 2023/2024

Für alle interessierten Kinder und Jugendliche der Jahrgänge 2011 und jünger, die Mitglied eines GVNB angeschlossenen Clubs sind, findet an den GVNB Kaderstützpunkten die Förderkadersichtung an folgenden Tagen statt:

  • Am 1.9. im GC Isernhagen von 15:30-17:00 Uhr
  • Am 6.9. im GC Peine von 16:30-18:00 Uhr
  • Am 7.9. im GP am Deister von 17:30 – 19:00 Uhr
  • Am 8.9. in Green Eagle von 17:30 – 19:00 Uhr
  • Am 9.9 im GC Hardenberg von 14:00 – 15:30 Uhr
  • Am 12.9. im Club zur Vahr von 16:30 – 18:00 Uhr
  • Am 13.9. im Osnabrücker GC von 16:30 – 18:00 Uhr
  • Am 14.9. im Oldenburgischer GC von 16:30 – 18:00 Uhr

Das Förderkadertraining dient als zusätzliches Trainingsangebot für Kinder und Jugendliche bis 12 Jahre (in Ausnahmefällen bis 13 Jahre) und findet je nach Stützpunkt in Form von Trainingstagen oder regelmäßigen Trainingseinheiten statt.

Die Sichtung wird in drei Stationen unterteilt:

  • Koordinations- und Konditionsaufgaben
  • Kurzspielzirkel
  • Langes Spiel (Golftechnik)

Bewertet werden neben den Ergebnissen auch das Verhalten beim Ausführen der Aufgaben.

Eine Anmeldung für die Förderkadersichtung ist nicht erforderlich. Der Steckbrief unter dem Link ist ausgefüllt mitzubringen. Für Kandidaten des Entwicklungskaders (Jahrgänge 2011/2010) gilt eine separate Anmeldung per E-Mail an: landestrainerin (at) gvnb.de.

Auch aktuelle Förderkaderspieler bitten wir an der Sichtung erneut teilzunehmen.

Hinweis: Die Teilnahme an der Sichtung oder das Erreichen eines oder mehrerer Kriterien führt nicht automatisch zur Nominierung in eine Kaderstufe. Leistungen und Kriterien der Kaderstufen finden Sie unter www.gvnb.de/jugend/kader-202223.html . Am Förderkadertraining können auch ältere Spieler:innen teilnehmen, die es nicht in den Entwicklungskader geschafft haben, sofern sie überaus motiviert sind und ihr klares Ziel ist in die nächste Kaderstufe zu kommen. Diese Spieler:innen bekommen den Kaderstatus: Stützpunktkader.

Die Kadernominierung oder Nicht-Nominierung wird im Oktober per E-Mail mitgeteilt. Das Kaderjahr beginnt im November und endet Ende September.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an die Landestrainerin Anka Lindner per E-Mail.

30.07.2023

Monatsbecher Enertec Energie

Insgesamt nahmen 62 SpielerInnen teil. Begrüßen durften wir Gäste aus dem Oldenburger Land und Golf in Hude.

Das Wetter war durchwachsen und die letzten Bahnen wurden richtig nass. Die GolferInnen haben das Lachen behalten. Alle kamen stark durchnässt auf der neuen Terrasse an. Nach ersten Getränken und einem super leckeren Buffet folgte die Siegerehrung.

Hier die Ergebnisse des Turniers:

1. Brutto: Luna Felicita Henseleit/ GCaM/ 24 Punkte

1. Brutto: Andreas Daniel/ GCaM/ 29 Punkte

1. Netto A: Mario Marke/ GCaM/ 35 Punkte

2. Netto A: Tim Ebert/ GCaM/ 35 Punkte

1. Netto B: Nguyen van Bach/ GCaM/ 46 Punkte

2. Netto B Roland Schulze/ GCaM/ 43 Punkte

1. Netto C: Rieke Fenja Cirksena/ GCaM/ 46 Punkte

2. Netto C: Maike Kiewning/ GCaM/ 39 Punkte

Spezialpreise:

Nearest to the Pin (Bahn 12) Damen Rita Drees/ GCaM/ 7,41 m

Nearest to the Pin (Bahn 12) Herren: Hannes Vieth/ GCaM/ 3,86 m

Longest Drive (Bahn 18) Damen: Silvia Ortmann/ GCaM/ 166 m

Longest Drive (Bahn 18) Herren: Janosch Hayen/ GCaM/ 268

Von: Thomas Budde

27.07.2023

Seniorinnen AK 50 gewinnen in Osnabrück klar gegen Vechta

Am vierten Spieltag beim Osnabrücker Golfclub gewannen die Seniorinnen des Golfclubs am Meer im Lochwettspiel gegen die Damen aus Vechta und sichern sich dadurch den Gruppenerhalt. Die Zwischenahnerinnen haben nun in der Gruppe 3 A der Seniorinnenliga Niedersachsen/ Bremen zwei Begegnungen gewonnen, einmal unentschieden gespielt und einmal verloren. Sie führen damit die Tabelle zurzeit mit 5 zu 3 Punkten vor den Seniorinnen aus Thülsfelde, Osnabrück, Rastede und Vechta an, die aber noch einen Spieltag vor sich haben.

Auch an diesem Donnerstag begleitete Dauerregen das Spielgeschehen auf dem anspruchsvollen, aber landschaftlich schönen Platz des Osnabrücker Golfclubs (siehe auch Foto, Abschlag der Bahn 1). Der Golfplatz der Osnabrücker liegt eingebettet in hügeligem Waldgelände. Präzises Spielen war aufgrund der eng mit Bäumen gesäumten Bahnen notwendig - und leider verschwand mancher Ball im Wald.

Die Zwischenahnerinnen kamen aber gut mit den Bedingungen zurecht. Vorzeitig und klar konnten Margret Drebing und Petra Beier-Illgen ihre Partien gewinnen. Die übrigen Begegnungen waren enger und spannend bis zum Schluss. Ulrike Wehnemann erkämpfte sich an Loch 18 ein Unentschieden gegen ihre starke Gegnerin aus Vechta. Gertrud Klütsch, Birgit Sauer und Ursel Hustert gewannen ihre Spiele knapp erst auf Bahn 18 beziehungsweise Bahn 17. Der Sieg gegen die Vechtaer Damen fiel somit deutlich mit 5,5 zu 0,5 aus! In der zweiten Begegnung gewannen die Seniorinnen vom Osnabrücker Golfclub gegen die Damen aus Thülsfelde mit 4 zu 2. Rastede hatte spielfrei.

Am fünften und letzten Spieltag am kommenden Donnerstag haben die Zwischenahnerinnen spielfrei, sodass die gegnerischen Mannschaften noch punkten können. Ob es dann für die Seniorinnen vom Golfclub am Meer sogar für einen Aufstieg reicht, bleibt abzuwarten.

Von: Ursel Hustert

23.07.2023

Oberliga-Damen erringen Tagessieg am letzten Spieltag auf heimischem Platz

Von: Ursel Hustert

Vorhaben gelungen! Am letzten Spieltag der Oberliga Nord 4 erkämpften sich die Damen des Golfclubs am Meer auf heimischen Platz den Tagessieg, vor dem Golfclub Bremer Schweiz auf Platz zwei und dem Oldenburgischen Golfclub auf dem dritten Platz. Die Zwischenahnerinnen verteidigten damit souverän den zweiten Platz in der Gesamttabelle und somit den Klassenerhalt. Der Oldenburgische Golfclub stand bereits vor diesem letzten Spieltag als Gruppensieger und Aufsteiger in die Regionalliga fest. Herzlichen Glückwunsch! Aufgrund des starken zweiten Platzes der Damen vom Golfclub Bremer Schweiz am Sonntag sicherten sich diese auf der Ziellinie ebenfalls noch den Klassenerhalt. Platz vier belegten am letzten Spieltag die Damen des Golfclubs Emstal und Platz fünf erreichte die Mannschaft aus Papenburg. Beide Mannschaften belegen damit auch Platz vier und fünf in der Gesamttabelle und steigen somit ab.
Der letzte Spieltag in Bad Zwischenahn fand bei fast durchgehendem Dauerregen statt. Gegen Mittag gab es zwar einen trockenen Abschnitt, aber der Wind frischte stark auf und macht das genaue Anspielen der Fahnen schwierig. Die Scores fielen daher häufig höher als erwartet aus.
Die beste Runde der Zwischenahnerinnen spielte Anne-Kristin Gerlach mit 80 Schlägen. Felicita Luna Henseleit und Isabell Colberg benötigten ebenfalls nur 88 Schläge, gefolgt von Ursel Hustert (90 Schläge) sowie Claudia Steinbrecher und Karin Tholen (jeweils 97 Schläge). Mit diesen guten Ergebnissen konnte der krankheitsbedingte Ausfall der derzeit stärksten Spielerin, Lynn Niepmann, verkraftet und der Tagessieg knapp erkämpft werden. Liebe Lynn, wir wünschen dir gute und schnelle Besserung! Als Caddies unterstützten Luisa Busse, Bärbel Grube und Bernd Eggert. Herzlichen Dank dafür!
Der letzte Spieltag fand seinen schönen Abschluss im Clubhaus mit einem Essens-Büffet sowie auf der neuen Terrasse mit Sekt und anderen kühlen Getränken - und schon den ersten Vorplanungen für die Spielsaison im nächsten Jahr. Vielleicht ist ein erneuter Aufstieg in die Regionalliga möglich?
Ergebnisse des fünften Spieltages der Damen, Oberliga Nord 4, in Bad Zwischenahn:
1. Platz: GC am Meer (Brutto über Par +83)
2. Platz: GC Bremer Schweiz (Brutto über Par +85)
3. Platz: Oldenburgischer GC (Brutto über Par +94)
4. Platz: GC Emstal (Brutto über Par +98)
5. Platz: GC Gutshof Papenburg (Brutto über Par +103)
Gesamttabelle der Damen, Oberliga Nord 4:
1. Platz: Oldenburgischer GC (23 Punkte)
2. Platz: GC am Meer (19 Punkte)

14.07.2023

Unsere AK70-2 hat jetzt auch den dritten Spieltag erfolgreich beendet

Am 14.07. wurden wir auf dem Golfplatz in Wildeshausen mit einem sehr guten Frühstücksbuffet empfangen.

An diesem Tag trafen sich 6 Mannschaften (36 Spieler) und da Wildeshausen nur 9 Spielbahnen hat, wurde der komplette Platz für andere Spieler gesperrt. Mit Respekt vor unserem Angstgegner haben wir uns so gut es ging, auf unser Spiel eingestimmt. Die Bedingungen waren sehr gut, kein Regen und moderate Temperaturen und auch der Platz war in
einem guten Zustand. Leider störte die nahe Autobahn etwas, wir sind eben mehr Ruhe gewöhnt.

Das Ergebnis am Ende des Spieltages hieß dann 3:3, also unentschieden. Für uns ein unerwartet gutes Ergebnis, da die Mannschaft (Bremer Schweiz) in den Spielen davor, mit 6:0 und 5.5:0.5 ihre Gegner bezwingen konnte.

Das abschließende Grillbuffet hat den Golftag abgerundet und man freut sich auf das nächste Spiel am 14.08.23 im Golfclub am Meer.

Unsere Spielteilnehmer in StV Reihenfolge mit Ergebnis:
- Bernd Poppen 5 auf 4
- Georg Feldhoff (Capt.) 2 auf 1
- Hans-Gerd Rüdebusch 5 auf 7
- Rainer Ahlers 2 auf 4
- Jan Dieter Warntjen 1 auf 3
- Hans-Jürgen Hagenah 5 auf 4 (Fehlt aus Termingründen auf dem Foto)

Von: Georg Feldhoff

13.07.2023

Sieg für die Seniorinnen am dritten Spieltag im Oldenburgischen Golfclub

Glückliche und zufriedene Gesichter gab es am Donnerstag bei den Seniorinnen des Golfclubs am Meer in Rastede: Am dritten Spieltag gelang den Zwischenahnerinnen ein deutlicher Sieg gegen die Osnabrücker Damen im Lochwettspiel mit 5 zu 1. 

Am ersten Spieltag hatte man noch knapp gegen Thülsfelde verloren und am zweiten Spieltag gegen Rastede sprang lediglich ein Unentschieden heraus. Der Aufwärtstrend für die Seniorinnen des Golfclubs am Meer ist klar erkennbar! Dabei mussten alle Spielerinnen mit den widrigen Wetterbedingungen auf dem Platz des Oldenburgischen Golfclubs in Rastede zurechtkommen. Es gab eine Gewitterunterbrechung und anschließend zwei Stunden teils starken Dauerregen. Die Spielerinnen waren froh, als sie ihre Partie beendet hatten und ins Trockene zurückkonnten.

Als erste Spielerinnen vom Golfclub am Meer kamen nach ihren vorzeitigen Siegen Ulrike Wehnemann und Ursel Hustert ins – aufgrund eines Brandes provisorische – Clubhaus von Rastede. Auch der Sieg von Margret Drebing gegen ihre Mitspielerin aus Osnabrück stand bereits nach 14 Bahnen fest, sodass ein Unentschieden schon einmal geschafft war. Aber die Mannschaft wollte ja dieses Mal gewinnen! Heidi Schüll musste sich leider ihrer Handicap stärkeren Gegnerin geschlagen geben. Es blieb weiter spannend! Aber Claudia Steinbrechers knapper Sieg, der erst auf der Bahn 18 entschieden wurde, machte den Gesamtsieg gegen die Osnabrücker Damen perfekt. Der Sieg von Gemma Schröder-van Well vervollständigte das Gesamtergebnis mit einem deutlichen 5 zu 1. Die Freude bei den Zwischenahnerinnen war groß!

In der zweiten Begegnung gewannen die Seniorinnen vom Oldenburgischen Golfclub gegen die
Damen aus Vechta. Thülsfelde hatte spielfrei.

Die Seniorinnen des Golfclubs am Meer haben ihren letzten Spieltag in der Gruppe 3 A der Seniorinnenliga Niedersachsen/ Bremen bereits in zwei Wochen am 27. Juli in Osnabrück. Hier gilt es, gegen die Damen aus Vechta zu gewinnen, um den Gruppenerhalt zu schaffen.

Von: Ursel Hustert

10.07.2023

Stellungnahme: Forderung nach Einschränkung von Golfplatz-Bewässerung bei Wasserknappheit in Niedersachsen

Die Grüne Jugend fordert angesichts von Dürren eine massive Einschränkung der Golfplatzbewässerung bei Wasserknappheit. Eine derartige Ressourcenverschwendung für einen Sport, den sich die allermeisten Menschen nicht leisten können, sei schlichtweg nicht hinzunehmen, heißt es dabei unter anderem.

Zu dieser Forderung nimmt der GVNB wie folgt Stellung: 

Golf als Vorbild im Bereich Wassermanagement und Integration

„Golf in der Kita und als Abiturfach Sport, 730 Sportstätten mit bald 700.000 Mitgliedern und mehr als eine weitere Million Interessierte, die den Schläger schwingen sowie deutschlandweite Programme zur Förderung der Artenvielfalt: Das, und noch viel mehr, ist Golf in Deutschland im Jahre 2023“, so beschrieb der Präsident des Deutschen Golf Verbands (DGV), Claus M. Kobold, stellvertretend auch für tausende in Vereinen ehrenamtlich Engagierte den deutschen Golfsport. Das Golfspiel, das weltweit zu den verbreitetsten sportlichen Freizeitaktivitäten zählt und in Deutschland die achtstärkste Sportart im Deutschen Olympischen Sportbund ist, als Luxushobby Weniger zu brandmarken, entbehrt somit jeder Grundlage. Der Golfsport steht aufgrund seines vielfältigen Angebots seit Jahren für Offenheit und Integration.

Neben der integrativen Kraft dient der Golfsport als Vorbild im Bereich Ökosystemleistung von Sportstätten. Die Hälfte der Flächen der 730 Golfplätze in Deutschland steht als Lebensraum für Flora und Fauna zur Verfügung und nur drei Prozent der Fläche werden besonders intensiv gepflegt. Seit Jahren engagieren sich die Verantwortlichen der Vereine und Verbände im zertifizierten Qualitätsmanagement Golf&Natur. Darüber hinaus kann die zunehmende Anzahl von Kooperationen mit Landesumweltministerien im Bereich „GolfBiodivers – Artenvielfaltsmaßnahmen auf dem Golfplatz“ als Leuchtturmprojekt bezeichnet werden. Golfanlagen sind Teil der Lösung, nicht des Problems. In Zeiten zunehmender Trockenheit orientieren sich die Golfanlagen vermehrt und gezielt an das vom Arbeitskreis Golfplatzbewässerung des Deutschen Golf Verbandes erarbeitete „Leitbild eines zukunftsfähigen und ressourcenschonenden Bewässerungssystems“ und beschränken die Bewässerung immer häufiger verantwortungsbewusst auf das notwendige Minimum zum Erhalt der Vegetation. Als Grundlage dafür dient eine vorausschauende Beregnung unter Einbeziehung der Wetterberichte und eigener Wetterstationen. Zudem werden die Beregnungsmengen nach Bodenfeuchtmessungen und Ermittlung der Verdunstungsraten festgelegt. Als Weiteres wird bei der Gräserauswahl auf Hitze- und Trockenstressverträglichkeit geachtet. 

Neben den Bestrebungen möglichst wenig Wasser zu verbrauchen, wird auch auf die Wasserart geachtet. Auf vielen Golfanlagen sind Beregnungsspeicherteiche vorhanden oder werden derzeit angelegt, die mit Regenwasser der Wintermonate und bei Starkregenereignissen im Sommer gefüllt werden. Das Prinzip „Schwammstadt“, sprich die Speicherung von möglichst viel Regen- bzw. Oberflächenwasser vor Ort, wird auf den Golfplatz übertragen. Im Einzelfall nutzen die Golfanlage auch Brauchwasser zur Bewässerung.

Die Symbiose zwischen Pflanzen, Tieren und Menschen ist das Kapital der Sportart Golf. Der Golfsport ist sich seiner Verantwortung bewusst und setzt sich weiterhin mit seiner Rolle zur Bekämpfung der Auswirkungen des Klimawandels auseinander.  

Von der integrativen Kraft des Golfsports konnte sich jeder und jede bei den Special Olympics World Games in Berlin vom 17. bis 25. Juni überzeugen. Golf ist seit 1995 eine der 26 Sportarten der globalen Inklusionsbewegung. Golf seht allen Menschen offen.

Hinrich Arkenau
Geschäftsführer GVNB

05.07.2023

Neue Haus- und Spielordnung seit dem 5. Juli 2023

Wie sich in den vergangenen Wochen herausgestellt hat, ist eine Verbesserung der Spielgeschwindigkeit festzustellen, was durch viele Rückmeldungen aus dem Mitgliederkreis und den Beobachtungen der Marshals bestätigt wird. Insbesondere liegt dies wohl an der erhöhten Sensibilität für das Spielverhalten.

Die „144“-Regelung zur Begrenzung der maximalen Handicaps (HCPI) in einer Spielgruppe nehmen wir in diesem Zuge zurück. Diese hat offenbar keinen maßgeblichen Einfluss auf den Spielfluss und wird dem Spieltempo von Spielerinnen und Spielern mit einem höheren HCPI auch nicht grundsätzlich gerecht.

Wir freuen uns auf einen weiteren erfolgreichen Verlauf der Golfsaison 2023. Genießen wir unseren Sport auf dem Platz und anschließend auf der Terrasse oder im Clubhaus.

Hier finden Sie die aktuelle Haus- und Spielordnung
03.07.-12.08.2023

Straßensperrung Dreiberger Straße

Ab Montag, den 3. Juli, wird die „Dreiberger Straße“ (K 126) bis voraussichtlich 12. August 2023 auf einem Teilstück gesperrt. Die Sperrung betrifft den Bereich gegenüber der Einmündung „Am Stamers Hoop“ sowie etwa 80 m davor und dahinter.

Der Geh-/Radweg wird über die gesamte Bauzeit voll gesperrt sein. Auf der Fahrbahn wird zunächst unter halbseitiger Sperrung gearbeitet. Die halbseitige Sperrung wird im Zuge der Arbeiten die Straßenseite wechseln. In den Sommerferien wird unter Vollsperrung gearbeitet.

Grund für die Sperrung sind Asphaltierungsarbeiten auf kompletter Straßenbreite inklusive der Einmündung „Am Stamers Hoop“, sowie eine Radwegumverlegung und Verbreiterung im Zuge des Baues einer Querungshilfe.

Entsprechende Umleitungen für den Fahrzeug- bzw. Radverkehr, werden ausgeschildert.

01.07.2023

Meer Open – Wanderpokal AGR

Das Turnier „Meer Open – Wanderpokal AGR“ war der krönende Abschluss im Rahmen der Meer Open Woche. 

Am Samstag starteten 61 Spielerinnen und Spieler beim Golfclub am Meer im Kanonenstart. Bei guten Bedingungen und einem sehr schön präparierten Platz konnten die 24 Teilnehmerinnen und 37 Teilnehmer das Turnier beginnen und erzielten
insgesamt acht Unterspielungen.

Im Halfway-Haus wurden die TeilnehmerInnen mit Kaffee und Tee, leckerem Gebäck, süß und salzig, verwöhnt und nach der Runde warteten Getränke und ein leckeres Büfett auf alle. Nach dem Essen und dem ausgiebigen Genuss des Desserts konnten dann die Ergebnisse bekanntgegeben werden.

Wir freuen uns mit Janosch Hayen, dem Gewinner des AGR Wanderpokal mit den GewinnerInnen und TeilnehmerInnen über die Ergebnisse:

1. Brutto Damen: Irina Hillen/ GCaM/ 22 Punkte
1. Brutto Herren: Janosch Hayen/ GCaM/ 32 Punkte

1. Netto A: Mario Marke/ GCaM/ 45 Punkte
2. Netto A: Jürgen Wykhoff/ GCaM/ 36 Punkte
3. Netto A: Heiko Schiller/ GCaM/ 35 Punkte
1. Netto B: Olaf Feldmann/ GCaM/ 39 Punkte
2. Netto B: Marie-Josefine Kleppe/ GCaM/ 35 Punkte
3. Netto B: Sven Janßen-Tapken/ GCaM/ 35 Punkte
1. Netto C: Qinyan Kong/ GCaM/ 41 Punkte
2. Netto C: Meike Kiewning/ GCaM/ 35 Punkte
3. Netto C: Ewald Drebing/ GCaM/ 33 Punkte

Longest Drive Damen: Ehla Hausmann/ GCaM/ 153 m
Longest Drive Heeren: Sascha Oellerich/ GCaM/ 223 m
Nearest to the Pin Damen: Marie-Josefine Kleppe/ GCaM/ 10,60 m
Nearest to the Pin Herren: Jürgen Wykhoff/ GCaM/ 5,40 m

Von: Rainer Isemann

28.06.2023

Meer Open - Mens Day

Im Rahmen der Offenen Woche starteten am Mittwoch, den 28.06.23 um 14.00 Uhr 74 gut gelaunte Spieler im Kanonenstart. Der Himmel war bewölkt, kein Regen, kein Wind und das muss genau das Wetter für die Herren gewesen sein, denn 18 Unterspielungen wurden erzielt. Im Halfwayhaus wurden sie mit leckerem Gebäck, süß und salzig, verwöhnt und nach der Runde wartete ein Bierwagen und ein großzügiges Grillbuffet auf die Herren.

Begrüßt werden konnten Gäste vom Golfclub Blauer Fasan, Gutshof Papenburg und Schloss Lütetsburg.

Folgende Preise wuden vergeben:

1. Brutto: Lennart Steinbrecher / 39 Pkt.

1. Netto A: Dr. Martin Mersmann / 43 Pkt.
2. Netto A: Hilko Groß / 42 Pkt.
3. Netto A: Jörg Hausmann / 40 Pkt.

1. Netto B: Mario Marke / 42 Pkt.
2. Netto B: Jürgen Wykhoff / 41 Pkt.
3. Netto B: Friedrich Schnoor / 41 Pkt.

1. Netto C: Paul Wittje / 53 Pkt.
2. Netto C: Oliver Köhnke / 43 Pkt.
3. Netto C: Heinrich Lange / 43 Pkt.

Spezialpreise:
Longest Drive: Gerd Evers/ 233 m
Nearest to the Pin: Matthias Sell/ 4,54 m 

Von: Brigitte Bennemann

27.06.2023

Meer Open - Ladies Day

Im Rahmen der Meer Open Woche (26.06. – 01.07.2023) starteten am Dienstag, den 27.06.23 um 14.00 Uhr 40 Spielerinnen beim Golfclub am Meer „Meer Open - Ladies Day“ im Kanonenstart.

Mal weniger, mal mehr Bewölkung, mal mehr, mal weniger Sonne, wenig bis gar kein Regen und kaum Wind waren die Rahmenbedingungen für die gut gelaunten Damen. Dieses durchwachsene Wetter war dennoch die Grundlage für immerhin 10 Unterspielungen.

Im Halfway-Haus wurden die Teilnehmerinnen mit leckerem Gebäck, süß und salzig, verwöhnt und nach der Runde warteten Getränke und ein leckeres Buffet auf alle.

Außer vom Golfclub am Meer konnten wir auch Gäste vom Oldenburger Golfclub, Golfclub Oldenburger Land, Golfclub Förde, Golfclub Thülsfelder Talsperre und VG Sankt Urbanus begrüßen.

Nach dem Essen und dem ausgiebigen Genuss des Desserts konnten dann die Ergebnisse bekanntgegeben werden.

Wir freuen uns mit den Gewinnerinnen und Teilnehmerinnen über die Ergebnisse:

1. Brutto: Ursel Hustert/ GCaM/ 24 Punkte
1. Netto A: Christiane Haake/ 38 Punkte
2. Netto A: Ehla Hausmann/ Blauer Fasan/ 37 Punkte
1. Netto B: Marie-Josefine Kleppe/ GCaM/ 40 Punkte
2. Netto B: Claudia Marks/ GCaM/ 39 Punkte
1. Netto C: Qinyan Kong/ GCaM/ 39 Punkte
2. Netto C: Rita Drees/ GCaM/ 36 Punkte

Sonderwertungen:

Longest Drive: Ehla Hausmann/ Blauer Fasan/ 174 m
Nearest to the Pin: Gaby Ulrich/ GC Oldenburger Land/ 3,68 m

Von: Rainer Isemann

26.06.2023

Meer Open - After Work Day und Handicap Day

Bei Sonnenschein, schönen Wolken – auch dunklen, aber ohne Regen -, angenehmen Temperaturen und ein wenig Wind konnten die Teilnehmer des After Work Day NWZ und des Handicap Days am Montag, dem 26. Juni  per Kanonenstart starten. Beim After Work gab es mit 48 Golfern sogar eine Warteliste. Beim Handicap Turnier gab es immerhin 30 Teilnehmer und Teilnehmerinnen.
Die Greenkeeper hatten in den letzten Wochen hervorragend gearbeitet und den Platz in einen sehr guten Zustand präsentiert. 
Bei beiden Turnieren haben jeweils die Hälfte aller Teilnehmer / Teilnehmerinnen 18 oder mehr Stablefordpunkte erreicht. Nach gut 2,5 Stunden Spielzeit konnten alle bei ausgelassener Stimmung und angeregter Unterhaltung auf der neuen Terrasse das vorzügliche Grillbüfett genießen. 

Sieger beim After Work Day:

1. Brutto: Andreas Daniel / GCaM/ 14 Punkte 

1. Netto: Ingo Meier / GCaM/ 26 Punkte 
2. Netto: Christoph Janßen / GCaM/ 24 Punkte 
3. Netto: Jürgen Wykhoff / GCaM/ 23 Punkte

Sieger beim Handicap Day:

1. Brutto: Elke Stumpe / GCaM/ 7 Punkte 

1. Netto: Ulrike Wedemann / GCaM/ 28 Punkte 
2. Netto: Mechthild Watermann / GCaM/ 26 Punkte 
3. Netto: Harry Warntken / GCaM/ 25 Punkte

Bei der Siegerehrung wurde auch noch die Monatsauswertung des After Work Cup NWZ bekanntgegeben: 
Brutto: Andreas Daniel 30 Punkte
Netto: Christoph Janßen 49 Punkte 

Die Sieger erhielten jeweils einen Gutschein im Wert von 50,- € für den Proshop am Meer.

Von: Jan-Dieter Warntjen

25.06.2023

Oberliga-Damen erreichen souverän den zweiten Platz beim Golfclub Bremer Schweiz

Am vierten Spieltag der Oberliga Nord 4 erkämpften sich die Damen des Golfclubs am Meer beim Golfclub Bremer Schweiz souverän den zweiten Platz hinter dem Oldenburgischen Golfclub. Die Zwischenahnerinnen sind damit weiterhin Zweitplatzierte in der Gesamttabelle und können rechnerisch nicht mehr absteigen. Der Oldenburgische Golfclub steht bereits vor dem letzten Spieltag als Gruppensieger fest. Platz drei belegten am Sonntag die Damen des heimischen Golfclubs Bremer Schweiz, Platz vier erreichte die Mannschaft aus Papenburg und Platz fünf die Emstaler Damen.

Auch der vierte Spieltag fand wieder bei heißen Temperaturen von über 30 Grad Celsius und wenig Schatten statt. So gab es zwischendurch den einen oder anderen Leistungseinbruch bei den Spielerinnen, der sich in den höheren Scores bemerkbar machte. Besonders anspruchsvoll war die zweite Hälfte des Golfkurses vom Golfclub Bremer Schweiz. Hier mussten einige Höhenunterschiede sowie schräge Bahnen bewältigt und zwischen den zahlreichen Teichen und Gräben ein trockenes Plätzchen für den Ball gesucht werden. Die riesigen, häufig sehr steilen Grüns kosteten leider etliche Drei-Putts!

Die beste Runde aller 30 teilnehmenden Damen spielte Lynn Niepmann für die Mannschaft vom Golfclub am Meer mit 77 Schlägen! Die weiteren in die Wertung eingehenden Ergebnisse für die Zwischenahner Damen erzielten Anne-Kristin Gerlach (85 Schläge), Karin Tholen (92 Schläge), Ursel Hustert (93 Schläge) und Claudia Steinbrecher (95 Schläge). Als sechste Spielerin für den Golfclub am Meer ging Isabell Colberg (107 Schläge) auf die Runde. Als Caddies unterstützten Bärbel Grube und Bernd Eggert. Herzlichen Dank dafür!

In vier Wochen, am 23. Juli, findet der fünfte und letzte Spieltag der Oberliga-Damen bei uns im Golfclub am Meer statt. Hier wollen wir noch einmal alles geben, den zweiten Tabellenplatz sichern und auf heimischem Platz natürlich den Tagessieg erringen!

Ergebnisse des vierten Spieltages der Damen, Oberliga Nord 4, beim GC Bremer Schweiz:

1. Platz: Oldenburgischer GC (Brutto über Par +73)
2. Platz: GC am Meer (Brutto über Par +87)
3. Platz: GC Bremer Schweiz (Brutto über Par +105)
4. Platz: GC Gutshof Papenburg (Brutto über Par +112)
5. Platz: GC Emstal (Brutto über Par +115)

Vorläufige Gesamttabelle der Damen, Oberliga Nord 4:

1. Platz: Oldenburgischer GC (20 Punkte)
2. Platz: GC am Meer (14 Punkte)
3. Platz: GC Emstal (10 Punkte)
4. Platz: GC Bremer Schweiz (10 Punkte)
5. Platz: GC Gutshof Papenburg-Aschendorf (6 Punkte)

Von: Ursel Hustert

24.06.2023

Jugendcup Bremen und umzu

Voll motiviert ging es für unsere 2 jungen Nachwuchsspieler Paul Bakker und Levin Frerichs zum Jugendturnier des Golfclubs Hohe Klint. An den vorangegangen Spieltagen gab es deutliche Handicap-Verbesserungen.
In Cuxhaven warteten auf die 11-jährigen Kids jedoch Temperaturen um die 30 Grad, ausgetrocknete Fairways, Bahnlängen von bis zu 430 Meter und natürlich… Küstenwind. Da war schnell klar, heute gilt es das vorhandene Handicap bestmöglich zu bestätigen und das eigene Spiel zusammenzuhalten. Diese sehr gut gelöste Aufgabe wurde anschließend mit einer großen Portion Spaghetti belohnt. Nach der Kräftigung kam schon wieder der Wunsch nach einer Runde „schottisch Putten“. 
Damit zeigt sich die Freude der 2 an dem Golfsport. Und mit dieser Begeisterung ist eine zeitnahe Verbesserung des Handicaps wohl unvermeidlich. 

PS: die Jungs freuen sich bestimmt über das ein und auch andere Lob von erfahrenen Spielern. :-) 

Von: Sven Frerichs

 

24.06.2023

Sonnenwendturnier

Bei schönstem Wetter, angenehmen Temperaturen und einem Platz in sehr gutem Zustand starteten 16 Teilnehmer/-innen vom Golfclub am Meer beim Sonnenwendturnier am Sonnabend, dem 24. Juni um 06:00 Uhr am frühen Morgen. 
Anschließend konnten sich alle am leckeren, von der Gastronomie hervorragend zubereiteten Brunch erfreuen. Alle waren von diesem Turnierformat begeistert und hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Sieger beim Sonnenwendturnier:
1. Brutto: 
Bernd Poppen / GCaM 
Bernhard Kosmis / GCaM     21 Punkte  (40 Netto)

1. Netto: 
Qinyan Kong / GCaM 
Jörg Schnakenberg / GCaM     47 Punkte

2. Netto: 
Nicola Schittenhelm / GCaM 
Rita Drees / GCaM                    37 Punkte

Von: Jan-Dieter Warntjen

17.06.2023

Monatsbecher Bettenhaus Uwe Heintzen

Der langjährige Partner des Golfclub am Meer, Bettenhaus Uwe Heintzen, hatte am Wochenende zu einem Monatsbecher in neuer Spielform eingeladen: Diesmal wurde im Vierer mit Auswahldrive gespielt. Insgesamt nahmen 54 Teams (108 SpielerInnen) teil. Begrüßen durften wir Gäste aus dem Golfclub Bremer Schweiz, Oldenburger Land, Golf in Hude, Golfclub Gleidingen und Blauer Fasan GmbH.

Das Wetter war fantastisch, durchgehend Sonne, so dass alle TeilnehmerInnen mit viel Spaß bei der Sache waren.  Eine kleine Pause bei den leckeren Snacks im Halfwayhaus, Getränke auffüllen und weiter ging es in der starken Sonne des wunderschönen Tages. Alle kamen pünktlich wieder auf der neuen Terrasse an. 

Nach ersten Getränken und leckerer Bratwurst vom Grill sowie Salaten, konnte man zügig zur mit Spannung erwarteten Siegerehrung kommen, bei der sehr hochwertige Preise vergeben werden konnten (u.a. Lattenroste und Matratzen).

Vorab wurden aber noch vom Sponsor die immer im Hintergrund agierenden Personen, Gastronomie und auch Sekretariat, zu Recht, für ihr großes Engagement gewürdigt. 

Später am Abend wurde dann auf der Bettenhouse Party bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Hier die Ergebnisse des Turniers:

1. Brutto: Rieke Fenja Cirksena und Janosch Hayen/ GCaM/ 31 Punkte

1. Netto A: Mats Plate und Jannes Thurner/ GCaM/ 42 Punkte
2. Netto A: Petra Beier-Illgen und Hans Beier/ GCaM/ 42 Punkte
3. Netto A: Jens Weber und Rüdiger Sieger/ GCaM/ 42 Punkte

1. Netto B: Hans-Joachim und Birgit Sauer/ GCaM/ 40 Punkte
2. Netto B: Rita Drees und Jens Fierkens/ GCaM/ 39 Punkte
3. Netto B: Hanne und Tim Rathje/ GCaM/ 37 Punkte

1. Netto C: Kerstin und Ulf Sieling/ GCaM/ 44 Punkte
2. Netto C: Andrea Knijnenburg/ Golfclub Bremer Schweiz und Jörg Schnakenberg/ GCaM/ 41 Punkte
3. Netto C: Birgitta Schmidt und Jürgen Müllender/ GCaM/ 40 Punkte

Spezialpreise:

Nearest to the Pin (Bahn 12) Damen: Sandra Pelka - von Lehmden/ GCaM/ 9,20 m
Nearest to the Pin (Bahn 12) Herren: Olaf Becker/ GCaM/ 0,61 m
Longest Drive (Bahn 18) Damen: Silvia Ortmann/ GCaM/ 160 m
Longest Drive (Bahn 18) Herren: Bernd Goldenstein/ GCaM/ 246 m

Teampreise:

Nearest with the 2nd (Bahn 10): Ronny Krick und Jan-Matthis Görsdorf/ GCaM/ 1,56 m

Blind Hole (Bahn 2,3,9,10,14,15): Nikola Schittenhelm und Andreas Hänel/ GCaM/ 16 Netto

Birdie Master: Rieke Fenja Cirksena und Janosch Hayen/ GCaM/ 1 Eagle und 2 Birdies

Von: Ulrich Kiewning

16.06.2023

Unsere AK70 II hat den 2. Spieltag nun auch hinter sich

Am 16.06. wurden wir nach einer etwas längeren Anreise, auf dem Golfclub zur Vahr in Garlstedt, mit einem sehr guten Frühstücksbuffet empfangen.

An diesem Tag trafen sich 12 Mannschaften (72 Spieler) und entsprechend eng wurde es dann auch an den Tischen, doch die Gastro gab sich Mühe und hatte alles gut im Griff.

An unseren Erfolg vom ersten Spieltag konnten wir leider nicht anknüpfen, aber es ist uns gelungen ein Unentschieden (3:3) gegen die Mannschaft aus Garlstedt, die ja den Heimvorteil haben, zu erspielen.

Der Platz ist sehr trocken und dementsprechend springen die Bälle manchmal etwas unkontrolliert, hierfür ist der Heimvorteil wie ein Joker.

Wir haben uns als Team gut verkauft und sehen ein Unentschieden gegen diese starke Mannschaft, die ja auch noch die Platzkenntnisse hat, als vollen Erfolg.

Tagessieger sind wir damit nicht geworden, aber mit dem einen erspielten Punkt ging nach einem leckeren Essen ein schöner Golftag für uns zu Ende.

Unsere Spielteilnehmer in StV Reihenfolge
- Bernd Poppen
- Georg Feldhoff (Capt.)
- Dr. Hubert Mette
- Bernhard Kosmis
- Rainer Ahlers
- Hans-Jürgen Hagenah

Von: Georg Feldhoff

11.06.2023

Erster GVNB Spieltag

Nach unserem furiosen Aufstieg in der vergangenen Saison hat der Golfclub Worpswede zum ersten Spieltag der Junior League Saison 2023 eingeladen.
Bei Temperaturen um die 30° warteten ausgetrocknete Fairways und anspruchsvolle Grüns auf unsere Nachwuchsspieler.
Unsere Jungs behielten jedoch einen kühlen Kopf und holten den ersten Tagessieg nach Bad Zwischenahn.

Der Spieler des Tages, mit fantastischen 23 Bruttopunkten, war unser Mats Plate. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Mannschaftsleistung.

   Golfclub am Meer 62 Bruttopunkte
   Oldenburger Land 43 Bruttopunkte
   Golfclub Worpswede 33 Bruttopunkte 

08.06.2023

2. Ligaspiel der Seniorinnen auf heimischem Platz

Am 8.6. waren die Damen der Seniorinnenliga Ausrichter des 2. Ligaspiels in der Saison. 

Unter besten Wetterbedingungen und einem gut bespielbaren Platz, trotz Renovierungsarbeiten, dank an das Club- und das Greenkeeping-Team, traten die Zwischenahnerinnen gegen die 2. Damenmannschaft aus Rastede an und konnten ein Unentschieden erspielen. 2 Spiele wurden gewonnen, zwei geteilt und zwei gingen leider verloren. Thülsfelde 2 spielte gegen Vechta und gewann knapp mit 3 Spielen und einem geteilten. Osnabrück hatte spielfrei.
Thülsfelde führt nun mit 4 Punkten die Tabelle an, gefolgt von Osnabrück mit 2 Punkten, dann Rastede und Zwischenahn mit jeweils 1 Punkt und 5 gewonnenen Spielen. Vechta belegt den 5. Platz. Da Vechta und Osnabrück erst ein Ligaspiel bestritten haben, ist noch alles möglich, leicht wird es aber wohl nicht. 

Der nächste Spieltag findet in Rastede statt und wir treten gegen die Damen aus Osnabrück an. 

Alle Teilnehmerinnen waren begeistert von unseren baulichen Veränderungen und der Gastronomie. Ein besonderer Dank geht an Ewald Drebing, der uns erneut tatkräftig bei der Leitung des Turniers unterstützt hat.

Von: Gertrud Klütsch

11.06.2023

Oberliga-Damen kämpften sich durch Hitze in Papenburg

Am Sonntag verpassten die Damen des Golfclubs am Meer in Papenburg nur um einen Schlag hinter dem Golfclub Emstal den zweiten Platz. Die Zwischenahnerinnen sind aber in der Gesamttabelle der Oberliga Nord 4 weiterhin Zweitplatzierter. Tagessieger wurde wieder der Oldenburgische Golfclub. Auf Rang vier und fünf kamen der Golfclub Bremer Schweiz und der Gastgeber aus Papenburg.

Bei 30 Grad Celsius und wenig Schatten sowie zeitweise starkem Wind verlangte der dritte Spieltag den Spielerinnen viel ab. Die zahllosen Penalty Areas des Papenburger Golfplatzes, insbesondere die vielen Teiche und breiten Gräben, sowie viele Aus-Grenzen verschluckten etliche Bälle. Die schnellen und anspruchsvollen Grüns kosteten dann den einen oder anderen Drei-Putt!

Unter diesen besonderen Bedingungen spielte Lynn Niepmann eine super Runde für die Mannschaft vom Golfclub am Meer. Sie hatte ihre anfänglichen Schwierigkeiten zu Beginn der Spielsaison überwunden und benötigte am Sonntag lediglich 75 Schläge! Die weiteren in die Wertung eingehenden Ergebnisse für die Zwischenahner Damen erzielten Anne-Kristin Gerlach (83 Schläge), Claudia Steinbrecher (90 Schläge), Bärbel Grube (99 Schläge) und Ursel Hustert (101 Schläge). Ihren ersten Einsatz in dieser Spielsaison meisterte Nachwuchsspielerin Isabell Colberg (107 Schläge). Unterstützt wurden die Spielerinnen von Karin Tholen, Bernd Eggert und Luisa Busse, die als Caddies mitgingen. Herzlichen Dank dafür!

Der nächste Spieltag findet bereits in zwei Wochen, am 25. Juni, beim Golfclub Bremer Schweiz statt. Hier gilt es, noch einmal gegenüber dem Golfclub Emstal und dem Golfclub Bremer Schweiz zu punkten, um den zweiten Tabellenplatz zu sichern!

Ergebnisse des dritten Spieltages der Damen, Oberliga Nord 4, in Papenburg:

1. Platz: Oldenburgischer GC (Brutto über Par +58)
2. Platz: GC Emstal (Brutto über Par +87)
3. Platz: GC am Meer (Brutto über Par +88)
4. Platz: GC Bremer Schweiz (Brutto über Par +114)
5. Platz: GC Gutshof Papenburg (Brutto über Par +115)

Vorläufige Gesamttabelle der Damen, Oberliga Nord 4:

1. Platz: Oldenburgischer GC (15 Punkte)
2. Platz: GC am Meer (10 Punkte)
3. Platz: GC Emstal (9 Punkte)
4. Platz: GC Bremer Schweiz (7 Punkte)
5. Platz: GC Gutshof Papenburg-Aschendorf (4 Punkte)

Von: Ursel Hustert

08.06.2023

Jungseniorinnen erreichen abermals einen zweiten Platz

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erkämpften sich die Jungseniorinnen des Golfclubs am Meer am Donnerstag beim Club zur Vahr in Garlstedt nochmals einen zweiten Platz. Die Zwischenahnerinnen mussten sich lediglich den Gastgeberinnen vom Club zur Vahr geschlagen geben. Der Tabellenführer Golfclub Syke kam lediglich auf den dritten Platz. Da die Damen des Golfclubs Green Eagle mit großem Abstand nur den vierten Platz erringen konnten, rücken die Damen des Golfclubs am Meer nun auf den anvisierten dritten Platz in der Gesamttabelle vor. Dieser sichert den Verbleib in der Gruppe 2/ Nord.

Der landschaftlich schön gelegene 74er-Golfplatz des Clubs zur Vahr in Garlstedt präsentierte sich den Spielerinnen bei bestem Sonnenwetter. Bahnen durch vorwiegend Waldgelände mit einigen Höhenunterschieden, herausfordernde Penalty Areas in Form von etlichen Teichen und Gräben sowie die Grüns gut verteidigende Bunker machten ein genaues Spielen notwendig.

Die Zwischerahnerinnen kamen mit den Bedingungen jedenfalls gut zurecht und erzielten folgende Ergebnisse: Ursel Hustert (93 Schläge), Irina Hillen (98 Schläge), Bärbel Grube (99 Schläge), Nikola Schittenhelm (99 Schläge), Christiane Haake (102 Schläge). Unterstützt wurde die Mannschaft aufgrund plötzlicher Erkrankungen von Stammspielerinnen durch Marianne Poppinga. Ihr Resultat von 104 Schlägen ging zwar nicht in die Gesamtwertung ein, war aber das beste aller Streichergebnisse und brachte Marianne neben 35 Nettopunkten auch eine Handicap-Verbesserung ein! Liebe Marianne, vielen Dank für deine kurzfristige Unterstützung und herzlichen Glückwunsch zu dem schönen Ergebnis!

Da der Golfclub Emstal kurz vor der Spielsaison seine Teilnahme zurückgezogen hatte, ist der 19. August der vierte und damit letzte Spieltag, der dann auf unserem Golfplatz in Bad Zwischenahn stattfindet. Auf heimischen Platz sollte es doch möglich sein, den Abstand zum Golfclub Green Eagle zu halten oder sogar auszubauen und den Gruppenerhalt zu sichern!

Ergebnisse des dritten Spieltages der Damen AK 30, Gruppe 2/ Nord beim Club zur Vahr:

1. Platz: Club zur Vahr (Brutto über CR +107,5)
2. Platz: GC am Meer (Brutto über CR +114,5)
3. Platz: GC Syke (Brutto über CR +118,5)
4. Platz: GC Green Eagle (Brutto über CR +140,5)

Vorläufiges Gesamtergebnis der Damen AK 30, Gruppe 2/ Nord:

1. Platz: GC Syke (Brutto über CR +344,5)
2. Platz: Club zur Vahr (Brutto über CR +371,5)
3. Platz: GC am Meer (Brutto über CR +398,5)
4. Platz: GC Green Eagle (Brutto über CR +407,5)

04.06.2023

GVNB-Mannschaftsmeisterschaften Gruppe 2 im GC Verden

Am 3. und 4. Juni 2023 wurde die Gruppe 2 der diesjährigen GVNB-Mannschaftsmeisterschaften im GC Verden ausgetragen. Der Modus war wie jedes Jahr eine Zählspielqualifikation am Samstag (4 Vierer, 8 Einzel) und Auf- bzw. Abstiegsspiele im Lochspielformat (ebenfalls 4 Vierer, 8 Einzel) am Sonntag.

Nach den 8 Einzeln im Zählspiel fand sich das Team des GC am Meer auf einem 5. Platz wieder. Dabei ragte die Runde von Anne-Kristin Gerlach (73 Schläge, +1) heraus. Mit durchwachsenen Vierern am Nachmittag wurden leider noch 2 Plätze eingebüßt. Der 7. Platz bedeutete, dass das Team am Sonntag gegen den sechstplatzierten GC Hardenberg um den Klassenerhalt kämpfen musste.

In den vormittäglichen Vierern wurden einige Wechsel vorgenommen. Es galt den Grundstein für den Klassenerhalt zu legen. Im ersten Match konnten Stefan Diekmann und Luuk Sengers bereits nach 13 Löchern (6 auf 5) den ersten Punkt einfahren. Kathrin Schnobel und Friedjof Neumann beendeten das dritte Match ebenfalls vorzeitig zu ihren Gunsten mit 4 auf 3. Das zweite Match wurde erst an Loch 17 mit einem 3 auf 1 Sieg für Anne-Kristin Gerlach und Phil Stolle entschieden. Zwischenstand 3:1 für den Golfclub am Meer und bereits ein kleiner Schritt zum Klassenerhalt, denn aus den 8 Einzeln am Nachmittag mussten „nur“ 3,5 Punkte geholt werden.

Für den ersten Punkt am Nachmittag sorgte Lennart Steinbrecher im ersten Match mit einem 4 auf 3 Sieg. In Spiel 6 konnte Friedjof Neumann schnell den zweiten Punkt beisteuern (6 auf 5). Allerdings punktete auch das gegnerische Team aus Hardenberg in den Matches 2, 4, 7 und 8 frühzeitig, was zu einem zwischenzeitlichen Ausgleich von 5 zu 5 Punkten führte. In Match 5 konnte Anne-Kristin Gerlach ihren Gegner nach Loch 16 bezwingen (3 auf 2), sodass ein halber Punkt in Match 3 von Luuk Sengers ausreichte. Nach verlorenen Löchern auf der 14 und 16, einer geteilten 17, ging es „all square“ auf die letzte Spielbahn. Bei einem Lochverlust drohte sogar ein Stechen. Die gegnerische Spielerin vom GC Hardenberg verzog ihren Drive nach links in die Penalty Area und Luuk Sengers konnte trotz großem Druck mit 2 soliden Eisenschlägen das Grün erreichen. Als die Spielerin vom GC Hardenberg ihren langen Par-Putt verfehlte, konnte Luuk Sengers mit einem 2 Putt aus ca. 10 Metern das letzte Loch mit einem Par für sich entscheiden und damit den letzten Punkt für das Team einfahren. 

Endstand 7 zu 5 für den Golfclub am Meer und damit der Klassenerhalt. Eine bemerkenswerte Leistung vom Team. Nicht nur weil die Spieler vom GC Hardenberg mit deutlichem Abstand die besseren Handicaps besaßen, sondern auch weil einige wichtige Spieler/innen nicht zur Verfügung standen. Einen großen Anteil am Klassenerhalt hat auch Trainer Thorsten Janßen, der die Mannschaft über alle 3 Tage begleitete, organisatorisch sowie mental unterstützte und auch den einen oder anderen strategischen Ratschlag parat hatte.

Zum Team gehörten: Anne-Kristin Gerlach, Kathrin Schnobel, Janosch Hayen, Stefan Diekmann, Matthias Sell, Friedjof Neumann, Phil Stolle, Thorsten Janßen, Sebastian Warscheid, Lennart Steinbrecher, Luuk Sengers, und Max Jung.

28.05.2023

Monatsbecher NWZ

Am Pfingstsonntag, den 28.05.2023, fand der Monatsbecher NWZ statt.

Der Einladung des Sponsors für das Turnier folgten diesmal 62 Teilnehmer. Darunter konnten wir auch Spieler des Oldenburgischen GC, GC Oberneuland, GC Hude und auch 2 Spieler des GC Hainburg an der Donau (östlich von Wien) begrüßen.

Das Turnier fand bei strahlend blauem Himmel und angenehmen Temperaturen statt. Etwas störend war zeitweise der recht böige und kalte Nordwind. Dem Wetter entsprechend war die Stimmung bei den Teilnehmern durchweg sehr gut und gelöst.

Während des Turniers konnten die Spieler die Halfwayverpflegung genießen und sich nach dem Turnier mit einer leckeren Lauchsuppe stärken.

Die folgenden Preise wurden vergeben:

1. Brutto Herren: Dr. Martin Mersmann/ GC am Meer/ 28 Pkt.
1. Brutto Damen: Sarah Nußmann/ GC Oberneuland/ 22 Pkt.

1. Netto A: Klaus Stahmer/ GC Hude/ 34 Pkt.
2. Netto A: Alexander Mooshammer/ GC Hainburg/ 34 Pkt.

1. Netto B: Jürgen Wykhoff/ GC am Meer/ 40 Pkt.
2. Netto B: Jannes Thurner/ GC am Meer/ 40 Pkt.

1. Netto C: Qinyan Kong/ GC am Meer/ 43 Pkt.
2. Netto C: Carl Julius Pfeiffer/ GC am Meer/ 43 Pkt.

Longest Drive: Vivian Pauls/ GC am Meer/ 203 m
Longest Drive: Jörg Bauer-Hack/ GC am Meer/ 212 m

Nearest to the Pin: Ulrike Thurner/ GC am Meer/ 3,18 m
Nearest to the Pin: Torsten Schmidt/ GC Oldenburg/ 1,69 m

28.05.2023

Dritter Platz der Oberliga-Damen beim Oldenburgischen Golfclub

Am zweiten Spieltag der Oberliga mussten sich die Damen des Golfclubs am Meer mit dem dritten Platz begnügen, konnten aber den zweiten Platz in der Gesamttabelle hinter dem Oldenburgischen Golfclub verteidigen. Bei schönem, aber windigem Sonnenwetter wurde auf dem Platz des Oldenburgischen Golfclubs bei Rastede gespielt. Dieser bietet zahlreiche von Wald gesäumte Bahnen, auf denen neben einigen kniffligen Penalty Areas meist auch Bunker direkt vor den Grüns platziert sind. Aufgrund des böigen Windes waren die Bedingungen sehr herausfordernd und präzises Spielen war gefragt.

Am besten kam damit Anne-Kristin Gerlach vom Golfclub am Meer zurecht. Sie erzielte mit 79 Schlägen wieder einmal das beste Tagesergebnis von allen 30 teilnehmenden Spielerinnen! 

Die weiteren Ergebnisse für die Zwischenahner Damen steuerten Lynn Niepmann (91 Schläge), Claudia Steinbrecher (92 Schläge), Ursel Hustert (96 Schläge) und Bärbel Grube (101 Schläge) bei. Karin Tholen musste leider verletzungsbedingt an Bahn 2 ihr Spiel beenden. Wir wünschen ihr gute und schnelle Besserung!

Der nächste Spieltag findet bereits am 11. Juni beim Golfclub Gutshof Papenburg statt.

Vorläufige Gesamttabelle der Damen, Oberliga Nord 4:

1. Platz: Oldenburgischer GC (10 Punkte)
2. Platz: GC am Meer (7 Punkte)
3. Platz: GC Emstal (5 Punkte)
4. Platz: GC Bremer Schweiz (5 Punkte)
5. Platz: GC Gutshof Papenburg-Aschendorf (3 Punkte)

28.05.2023

Herren erreichen soliden 3. Platz im Golfclub Syke

Die Herren-Mannschaft des Golfclubs am Meer erreichte einen soliden dritten Platz in der Landesliga Nord 5 der Deutschen Golf Liga. Fünf Mannschaften kämpften am Pfingstsonntag um wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenführung.

Nachdem der erste von fünf Spieltagen im Golf-Club Bremer Schweiz nicht zufriedenstellend war, ist die Mannschaft um Captain Dieter Lautenschläger und Trainer Thorsten Janßen mit den erreichten 3 Punkten zufrieden (Sieger erhält 5 Punkte, letzter Platz erhält 1 Punkt).

Die Bedingungen an diesem sonnigen Tag bei rd. 22 Grad und wenig Wind waren klasse. Zusätzlich bereitete der hervorragend präparierte Golfplatz mit grandiosen Grüns sehr viel Freude! Die Platzkombination AC der 27-Loch-Anlage erforderte taktisches Spiel mit gezielten Schlägen ins Grün. Sobald das Grün verfehlt wurde, war das Up and Down nur mit viel Geschick möglich.

Besonders hervorzuheben sind die Leistungen unserer Spieler Stefan Diekmann (+3), Lennart Steinbrecher (+4), Balthazar (Luuk) Sengers (+6) sowie Moritz Duggen (+7). Bernd Goldenstein (+10), Janosch Hayen (+13) und Matthias Sell (+14) ergänzten das gute Mannschaftsergebnis. Als Streichergebnis nicht gewertet wurde die Runde von Phil Stolle (+15).

Begleitet wurde das Team wie gewohnt von Captain Dieter Lautenschläger und Trainer Thorsten Janßen. Außerdem erfolgreich an der Tasche und als Vorcaddy unterstützt haben Linus Wächter, Steffen Dettmann, Sebastian Warscheid, Jan-Matthis Görsdorf und Volker Duggen. Vielen Dank für die Unterstützung!

Der Gastgeber aus dem Golfclub Syke sicherte sich den Tagessieg mit insgesamt 39 Schlägen über Par. Zweiter wurde die Mannschaft des Club zur Vahr mit 44 Schlägen über Par. Der Golfclub am Meer spielte 57 Schläge über Par. Der Golf-Club Bremer Schweiz beendete den Spieltag mit 65 Schlägen über Par, gefolgt vom Achimer Golfclub auf dem fünften Rang mit 78 Schlägen über Par.

Am 11. Juni findet bereits der dritte Spieltag im Achimer Golfclub statt. Das Ziel des Aufstiegs in die Oberliga ist nach den ersten beiden Spieltagen in die Ferne gerückt. Im Achimer Golfclub sollte daher mindestens ein dritter Platz erreicht werden, um den Klassenerhalt möglichst früh zu sichern. Die Mannschaft zeigt einen starken Erfolgswillen, sodass der Golfclub am Meer zuversichtlich auf die übrigen drei Spieltage blicken kann.

Übrigens: Am 23. Juli findet der finale fünfte Spieltag im Golfclub am Meer statt. Die Damen-Mannschaft hat dort ebenfalls ihren Heimspieltag. Zuschauer sind herzlich willkommen!

26.05.2023

AK70 II startet mit grandiosem Auftakt

Am 26.05. begann der Spieltag mit einem ausgiebigen Frühstück auf dem Golfplatz Thülsfelder Talsperre.

Für uns als neugegründete AK70 II war es das erste Spiel in dieser Liga. Wir fanden eine sehr gepflegte Anlage vor und bei guten Wetterbedingungen, vielleicht für den einen oder anderen etwas zu viel Gegenwind, der Wind kommt ja meistens von vorne, wurde ab 10:00 von Tee 14 gestartet.

Gespielt wurde vom Seniorenabschlag (blau) und wie beim Matchplay mit einer ¾ Vorgabe, so wie es die Spielordnung der AK70 vorsieht.

Unser Gegner, der GC Wildeshauser Geest, hatte uns Gegenüber kumuliert eine 15 Schläge höhere Vorgabe. Für uns sollte es Ansporn für ein besonders konzentriertes Spiel sein.

Das Ergebnis am Ende der Runde hieß dann für Wildeshausen 0,5 Pkt. und 5,5 Pkt. für uns.

Wir wären damit Tagessieger geworden, wenn nicht die Bremer Schweiz ebenfalls 5,5 Pkt. erspielt hätte und nur aufgrund des höheren Altersdurschnitts auf Platz 1 gerutscht ist.

Zum Abschluss wurde noch zusammen gegessen und ein erfolgreicher Tag ging zu Ende.

Unsere Spielteilnehmer in HCPI-Reihenfolge

  • Uli Dröse
  • Bernd Poppen
  • Georg Feldhoff (Capt.)
  • Dr. Hubert Mette
  • Bernhard Kosmis
  • Rainer Ahlers

21.04.2023

Patenprogramm

Seit dem 21.04.2023 unterstützen wieder engagierte Mitglieder die Anfänger auf dem Weg zur Platzerlaubnis und erleichtern ihnen, nach dem Erlangen der Platzerlaubnis, den Einstieg in das Clubleben.

Bitte nehmen Sie besondere Rücksicht, wenn unsere Paten mit den Golfanfängern auf dem Platz sind! Sie erkennen diese an den weißen Warnwesten.

Außerdem finden jeden Sonntag von Anfang Mai bis Mitte Oktober für die Teilnehmer der Platzreifekurse Einsteigerturniere auf dem Kurzplatz statt. Wir bitten um Verständnis, dass dieser von 11:00 Uhr bis ca. 14:00 Uhr reserviert sein kann.

Zur Verstärkung unseres Patenteams, das von Heinz Ockenga betreut wird, suchen wir stets engagierte Golfer. Außerdem freuen wir uns über viele Buddies bei den golf, fun & food Turnieren.

Bitte melden Sie sich bei Interesse im Sekretariat.

03.03.2023

Golfregeln 2023 - Hilfreiche App zum einfachen Lernen

Die offizielle Regel-App des Royal & Ancient Golf Club (R&A) ist die perfekte Ergänzung zum Regelbuch.

Die offizielle Regel-App enthält ca. 30 Abbildungen und erklärende Videos, die bei der Beschreibung der gültigen Golfregeln helfen und Hilfestellung bei vielen gängigen Situationen geben.

Die deutsche Übersetzung der Rules-App hat der DGV in enger Zusammenarbeit mit dem Royal & Ancient GC of St. Andrews (R&A) erarbeitet. Zusätzlich sind die Definitionen und das offizielle Handbuch in der App enthalten. Die App führt den User durch die wesentlichen Punkte der Regeln und auch der Etikette. Gleichzeitig werden die Regeln durch Fotos bekannter deutscher Spieler in Regelsituationen sowie eine Vielzahl von Regelvideos anschaulich gestaltet.

Die App „Golfregeln 2023“ steht zum kostenlosen Download im App-Store von Apple wie auch Google Play zur Verfügung.

Das Handbuch "Offizielle Golfregeln" mit Gültigkeit ab Januar 2023 können Sie bei Dana Zwiebelhofer im Proshop am Meer für 22 Euro kaufen.